News

REFLECTED: Liebe, Licht und Menschen

Zu zweit viel einfacher: Der Sprung ins Unbekannte
Zu zweit viel einfacher: Der Sprung ins Unbekannte

[08|02|2017]

Drei Siegerbilder aus dem Fotowettbewerb der HM stehen fest

 

Den Sprung ins Unbekannte wagen, den höchsten Berg besteigen und mit dabei sein, wenn endlich „klar“ gesehen wird: Das alles ist drei Studierenden der HM während ihrer Auslandsaufenthalte im vergangenen Jahr gelungen. Die ganz verschiedenen Erlebnisse aus dieser Zeit haben Christoph Berndl, Gina Bolle und Sebastian Golczyk in ausdrucksstarken Bildern festgehalten. Vizepräsidentin Prof. Sonja Munz kürte die drei Fotos nun zu den besten aus über 80 Einsendungen.

 

Im vergangenen Jahr rief das International Office alle derzeit im Ausland studierenden zum ersten Mal dazu auf, sich am Fotowettbewerb „REFLECTED“ zu beteiligen. Ziel war es, einen authentischen Eindruck von den Ländern zu erhalten, in denen sich die Studierenden im Rahmen der verschiedenen Auslandsprogramme des International Office befanden. Die vierköpfige Jury mit Prof. Matthias Edler-Golla, Fakultät für Design, Annabelle Menzner, Studierendenvertretung im Referat für kulturelle Vielfalt, Andrea Schönberger aus dem Bereich Prüfung und Praktikum sowie Serap Yildirim aus dem International Office entschied sich für die folgenden drei Siegerbilder. Unterschiedlicher könnten sie nicht sein – und trotzdem zeigen sie alle drei, was während eines Auslandsaufenthaltes möglich sein kann.

 

Neue Perspektiven einnehmen

Den ersten Platz belegt das Foto mit dem Titel „Erasmus+“ von Informatikstudent Christoph Berndl. Während seines Auslandsjahres an der HM-Partnerhochschule Högskolan i Borås in Schweden lernte Berndl nicht nur die schwedische Kultur kennen, sondern auch seine jetzige Freundin, die mit auf dem Bild zu sehen ist. Gemeinsam in die Ungewissheit springen und Mut zeigen – so lautet die Botschaft des Siegerbildes.

 

Bei der Prämierung betonte Vizepräsidentin Sonja Munz die Chance einer Horizonterweiterung, die ein Semester in fremden Ländern mit sich bringe: „Ein Auslandsaufenthalt soll dazu da sein, neue und andere Perspektiven einzunehmen. Man lernt, mit unbekannten Herausforderungen umzugehen.“

 

Morgenstimmung in Neuseeland mit Blick auf den Lake Wanaka
Morgenstimmung in Neuseeland mit Blick auf den Lake Wanaka

Eine neue Perspektive nimmt Gina Bolle auf ihrem zweitplatzierten Bild ein. Bolle verbrachte ein Semester im Rahmen ihres Design-Studiums an der Partnerhochschule Massey University in Neuseeland. Sie ließ es sich nicht nehmen, extra früh aufzustehen, um den Sonnenaufgang von einem Berg aus zu bewundern und ein Gefühl der unendlichen Freiheit zu genießen.

 

Aufregung im Klassenzimmer während des ersten Sehtests der Kinder
Aufregung im Klassenzimmer während des ersten Sehtests der Kinder

Was ein gemeinnütziger Verein wie „EinDollarBrille “ in einem der ärmsten Länder der Welt bewirken kann, wird von Optometriestudent Sebastian Golczyk in seinem Bild mit dem Titel „Sehen oder nicht sehen“ verdeutlicht. Das Foto zeigt ein kleines Mädchen während eines Sehtests in Malawi, Afrika. Es ist der erste in ihrem Leben, wie Golczyk berichtet: „Die Kinder waren so aufgeregt. Manche von ihnen schummelten beim Test, um eine Brille zu bekommen.“ Entstanden ist das Foto während seines Auslandspraktikums in Malawi.

 

Die Studienzeit sinnvoll nutzen, auch für Auslandsaufenthalte

Sonja Munz erzählte, wie schwer es der Jury gefallen sei, aus allen eingesendeten Bildern die drei besten zu wählen. Die drei SiegerInnen sprach sie direkt an: „Mit den tollen Bildern sind Sie ein Vorbild für andere Studierende, die dadurch vielleicht auch Lust auf einen Auslandsaufenthalt bekommen.“

 

Die Preise konnten sich sehen lassen: Christoph Berndl nahm ein Samsung Tablet, Gina Bolle eine für 50€ aufgeladene Mensakarte und Sebastian Golczyk einen 30€ Hugendubel-Gutschein mit nach Hause.

 

Die Siegerbilder und eine Auswahl der über 80 Einsendungen können auf der HM-Website bewundert werden.

BU: (v.l.n.r.) Sebastian Golczyk, Gina Bolle, Christoph Berndl und Vizepräsidentin Sonja Munz während der Siegerehrung der der Gewinnerbilder
BU: (v.l.n.r.) Sebastian Golczyk, Gina Bolle, Christoph Berndl und Vizepräsidentin Sonja Munz während der Siegerehrung der der Gewinnerbilder

 

 

Valerie Stärk

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München