News

His or Hers?-Finale

Rot, die Farbe der Kampagne, Rot die Farbe der Hochschule München.
Rot, die Farbe der Kampagne, Rot die Farbe der Hochschule München.

[25|01|2018]

Geschlechterrollen sichtbar machen: Die Kampagne His or Hers? an der HM war ein voller Erfolg

 

Im November 2016 startete die Kampagne His or Hers? für mehr Geschlechtergerechtigkeit mit einer großen Plakat-Aktion und einer Umfrage unter den Studierenden zu Geschlechter-Stereotypen. Ein Jahr später fand sie mit einer Finissage im Oskar-von-Miller-Saal ihren feierlichen Abschluss.

 

Zur Abschlussveranstaltung kamen das Präsidium, Senats- und HochschulratsvertreterInnen, DekanInnen und StudiendekanInnen, die Frauenbeauftragten sowie die Studierendenvertretungen und außerdem alle, die die Frauenbeauftragten im Laufe des Jahres aktiv unterstützt haben.

Die Frauenbeauftragten boten Themenvorträge unter anderem zu den Ergebnissen der Umfrage, einen illustren Kampagnenrückblick und Rosen für die UnterstützerInnen.

 

Geschlechtergerechtigkeit ins Gespräch gebracht

Das Ziel der Kampagne war, gängige Geschlechterrollen und -erwartungen zu hinterfragen und das Thema Geschlechtergerechtigkeit ins Gespräch zu bringen.

 

Dass den Frauenbeauftragten dies gelungen ist, zeigt sich weit über die Hochschule München hinaus. Durch die Pressepräsenz während der Kampagne, unter anderem in der Süddeutschen Zeitung , wurde das Stadtmuseum auf die Kampagne aufmerksam und nahm die roten Plakate in seine Sammlung und damit in das kulturelle Gedächtnis der Stadt München auf.

 

His or Hers? Die Umfrage der Frauenbeauftragten bei den Studierenden der HM gibt Aufschluss über das heutige Rollenverständnis
His or Hers? Die Umfrage der Frauenbeauftragten bei den Studierenden der HM gibt Aufschluss über das heutige Rollenverständnis

 

Frauenbeauftragte anderer Hochschulen ziehen nach

Auch andere bayerische Hochschulen zeigten großes Interesse an der Kampagne. Die Hochschule München und deren Frauenbeauftragte freuen sich, die Erfahrungen und Vorarbeiten aus dieser Kampagne mit anderen ProtagonistInnen der Gleichstellungsarbeit bundesweit zu teilen.

Daher fand im November 2017 eine Informationsveranstaltung zur Ausweitung von His or Hers? statt, an der etwa 20 Vertreterinnen bayerischer Hochschulen teilnahmen. Inzwischen haben sich die ersten Hochschulen entschlossen, die Kampagne der HM zu übernehmen.

 

 

Weitere Informationen: Die vollständigen Ergebnisse der Studie können auf der Seite der Frauenbeauftragen abgerufen werden.

 

 

Prof. Dr. Elke Wolf, Prof. Dr. Sabine Kirschenbauer, Prof. Dr. Juliane Sagebiel, Christiane Taddigs-Hirsch

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München