News

Treffpunkt Kletterhalle

Gemeinsam ging es in luftige Höhen
Gemeinsam ging es in luftige Höhen

[05|12|2014]

Beim „Social Day“ lernten DeutschlandstipendiatInnen ehrenamtliche Initiativen kennen

Zum Deutschlandstipendium gehört nicht nur eine finanzielle, sondern auch eine ideelle Förderung – zum Beispiel beim Social Day Anfang Dezember, der vom „Team Deutschlandstipendium“ der Hochschule München gemeinsam mit dem CAREER Center organisiert wurde. Thema waren in diesem Jahr verschiedene Formen des gesellschaftlichen Engagements.

 

Die StipendiatInnen trafen sich mit der Stiftung Gute Tat e.V. und der Initiative „Bayerns beste Gipfelstürmer “ in der Kletterhalle „Heaven’s gate“ am Ostbahnhof und lernten die beiden Initiativen in anregenden Vorträgen kennen. In der Ehrenamtsinitiative Stiftung Gute Tat e.V. finden motivierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich entsprechend ihrer Talente und Fähigkeiten schnell und in unterschiedlichem Umfang gesellschaftlich zu engagieren.

 

Das Kletterprojekt „Bayerns beste Gipfelstürmer“ für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung regt Inklusion an und fördert die Fähigkeiten und das Selbstbewusstsein der TeilnehmerInnen. Speziell geschulte ErlebnispädagogInnen betreuen zusammen mit jugendlichen Scouts die Kinder und Teenager. Ziel ist es, sich so gegenseitig Mut zu machen und Freundschaften zu schließen. Die Scouts helfen später, die Kinder und Jugendlichen mit ihren unterschiedlichen Einschränkungen in reguläre Klettergruppen zu integrieren und ein selbstverständliches Miteinander zu entwickeln.

 

Im Anschluss an die Vorträge hatten die StipendiatInnen die Möglichkeit, in einer Probekletterstunde selbst zu Gipfelstürmern zu werden. Mutig und mit Teamgeist erklommen sie die Kletterwand bis hin zu einer Höhe von 30 Metern und verabschiedeten sich am Ende begeistert vom „Team Deutschlandstipendium“ der Hochschule München.

 

Foot/kpf

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München