Navigation

 
 

News

MINT für Hauptschulen

Die Lehrer konnten Ihr Können selbst am Rechner testen
Die Lehrer konnten Ihr Können selbst am Rechner testen

[23|11|2009]

Lehrerfortbildung an der Hochschule München

Ohne fundierte MINT-Kenntnisse – d.h. Kenntnisse in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft oder Technik – geht im Beruf so gut wie nichts mehr. Solide PC-Anwenderkenntnisse sind heute fast an jedem Arbeitsplatz gefordert und BewerberInnen mit entsprechendem Wissen werden in der Regel bei der Einstellung bevorzugt.

Um die Zusammenarbeit mit den Lehrkräften der Hauptschulen im Großraum München zu fördern, bot die Hochschule München zusammen mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus und der Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI) in Bonn erstmals verschiedene Workshops und eine Vernetzungsplattform an.

Im Workshop ECDL wurde der "Europäische Computer Führerschein" vorgestellt, der auch an Hauptschulen eingesetzt werden kann, um die beruflichen Chancen der SchülerInnen zu verbessern. Der ECDL-Lehrplan sieht sieben Module vor, in denen Fähigkeiten vermittelt werden, die PC-AnwenderInnen haben sollten.

Serious Gaming unter der Anleitung von Dr. Matthias Utesch
Serious Gaming unter der Anleitung von Dr. Matthias Utesch
Ernsthaft "gespielt" wurde beim Serious Gaming mit AntMe! Dr. Matthias Utesch aus der Fakultät für Informatik und Mathematik demonstrierte, wie Informatik-Wissen dank der Didaktik des Serious Gaming vermittelt werden kann. Bei Doina Logofatu aus der gleichen Fakultät erlebten die TeilnehmerInnen, wie Mathematik mit Hilfe von Computern auf neuartige Weise gelehrt und gelernt werden kann.

Unterstützt wurde die Veranstaltung durch den Rotary Distrikt 1840, der sich mit dem Projekt "Starthilfe – Rotarier helfen Hauptschülern beim Berufseinstieg" u.a. in Schulpatenschaften engagiert.

ck

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München