News

Students meet Students hat Jubiläum

Students meet Students hat Jubiläum
Students meet Students hat Jubiläum

[24|11|2015]

Zum zehnten Mal trafen sich internationale Vollzeitstudierende der Hochschule zum Austausch

In den letzten 5 Jahren waren TeilnehmerInnen aus über 35 Ländern zu Gast: Dabei steht der Austausch der internationalen Vollzeitstudierenden über ihre Zeit in Deutschland und an der Hochschule im Mittelpunkt. Sie erhalten zudem Tipps von Studierenden höherer Semester und Alumni.

 

Dr. Liane Harant-Hahn aus der Studienberatung betonte in ihrer Begrüßung, welchen Beitrag ausländische Studierende zur Hochschullandschaft leisteten und dass auch die deutschen Studierenden von der „Internationalisierung zu Hause“ profitieren können. Zur Veranstaltung waren 60 TeilnehmerInnen im Lernzentrum erschienen.

 

Verleihung des DAAD-Preises

Der mit 1.000 Euro pro Hochschule dotierte DAAD-Preis soll dazu beitragen, den großen Zahlen ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen Gesichter zu geben und sie mit Geschichten zu verbinden. Jeder und jede einzelne von ihnen wird „ein Stück Deutschland“ in die Heimat mitnehmen und etwas von sich hier zurück lassen – eine Bereicherung für beide Seiten.

 

Vizepräsidentin Prof. Dr. Christiane Fritze überreichte den Preis Amirabbas Sahab. Er wurde in Teheran geboren und studiert Kartographie und Geomedientechnik. Seine Familie besitzt einen Kartenverlag im Iran und er war bereits für ein Praktikum in Deutschland, bevor er sich zum Studium entschloss. Die ersten beiden Semester waren schwierig: Das fremde Umfeld und die neue Hochschulkultur, und alles musste in einer Fremdsprache bewältigt werden. Aber er machte die Erfahrung, dass man, wenn man auf die Menschen direkt zugeht, schnell Kontakte und Unterstützung finden kann.

 

Prof. Dr. Christiane Fritze und Amirabbas Sahab
Prof. Dr. Christiane Fritze und Amirabbas Sahab

 

Unterstützung aus der Hochschule

Die Studienberatung hatte stets ein offenes Ohr für Sahab und brachte ihm die verschiedenen Angebote näher: Deutsch-Sprechstunde, Stipendien, studentische Projekte. So engagierte er sich von Anfang an in der Fachschaft der Fakultät für Geoinformation und war als Tutor tätig. Er erfuhr viel Unterstützung von KommilitonInnen und Alumni, die ihm zeigten: Du kannst es schaffen! Mit einem aktuellen Notenschnitt von 1,9 sieht es ganz danach aus, dass er das Studium gut schaffen sollte. Den nächsten Schritt nach dem Bachelorabschluss hat Amirabbas Sahab bereits im Blick: den Master in Geomatik.

 

Alumni der Hochschule erzählen

Sara Hadji, Zaineb Jamal, Cyril Ngakso, allesamt Studierende der Hochschule, stellten sich vor. Auch sie berichten, dass die ersten Semester sehr schwierig waren, aber durch persönliche Unterstützung in der Studienberatung konnten sie auch schwierige Momente und Krisen erfolgreich bewältigen. Nach dem Master streben sie eine Promotion bzw. Arbeitserfahrung in Deutschland an.

 

Im Anschluss an die Preisverleihung teilten sich die Teilnehmer in Workshops auf, um ihre Erfahrungen zu den Themen Kulturschock, Finanzierung, Wohnen, Freunde finden auszutauschen. Das Ergebnis war auch hier: Nicht entmutigen lassen, Deutsch lernen und anwenden. Immer auf Studierende und Professoren zugehen und gleich nachfragen, Angebote der Hochschule nutzen; sich engagieren (in studentischen Projekten, Fachschaft, International Club, Hochschulgemeinden).

 

Abschließend gab es Musik und eine Salsa-Tanzstunde für einen netten Ausklang eines gelungenen Abends.

 

Daniela Becht / Louisa Tomayer

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München