Navigation

 
 

News

Absolvent erhält Preis der Gesellschaft für Projektmanagement

Strahlende Gesichter bei der Preisverleihung (Foto: Steffen Oliver Riese)
Strahlende Gesichter bei der Preisverleihung (Foto: Steffen Oliver Riese)

[05|12|2015]

Philipp Hackenlauer wurde in der Kategorie Mastarbeit ausgezeichnet

Absolvent Phillip Heckenlauer untersuchte in seiner Abschlussarbeit die Projektmanagement-Erfahrung der DAX- und MDAX-Vorstände. Betreut wurde er von Prof. Dr. Wieland Cichon, Fakultät für Betriebswirtschaft. Die Arbeit zeigt auf, dass in lediglich 13 Prozent der 80 größten Unternehmen die Vorstände keine Projektmanagement-Erfahrung vorweißen.

 

Je mehr Vorstände mit Projektmanagementerfahrung im Vorstandsgremium sitzen, desto mehr Umsatz macht das Unternehmen. In Branchen wie Telekommunikation, Versorgung, IT, Handel, Bau und Finanzen besteht der Vorstand der Spitzenreiter sogar zu 60 Prozent aus Gremienmitgliedern mit Projektmanagement-Erfahrung.

 

Philip Heckenlauer als stolzer Vertreter der HM (Foto: Steffen Oliver Riese)
Philip Heckenlauer als stolzer Vertreter der HM (Foto: Steffen Oliver Riese)

 

Beste Karriereaussichten

Besonders interessante Erkenntnisse weist die Studie im Hinblick auf die Karrierechancen für ProjektmanagerInnen auf: Bei über der Hälfte der Fälle folgte auf eine Position im Projektmanagement eine im Top-Management. Nur in knapp 30 Prozent der Fälle wurde nach einer Tätigkeit im Projektmanagement keine Stelle in einer Führungsposition aufgenommen.

 

Mit dem Deutschen Studienpreis der Gesellschaft für Projektmanagement werden wissenschaftliche Abschlussarbeiten mit zukunftsweisenden Ideen oder originellen Lösungen zu Teilbereichen des Projektmanagements ausgezeichnet.

 

Zur Studie

 -

Jara Dressler

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München