News

NAFSA 2016

[22|06|2016]

Die HM war zu Besuch auf der größten Netzwerkmesse für internationale Hochschulbildung und Mobilität

Vom 30. Mai bis 3. Juni nahmen der Präsident der Hochschule München, Prof. Michael Kortstock, und der Projektkoordinator der strategischen Partnerschaft mit der kalifornischen Universität Cal Poly, Dr. Günter Beck, an der internationalen NAFSA-Konferenz in Denver, Colorado, teil. Die jährlich in einer anderen Großstadt Nordamerikas stattfindende NAFSA ist die weltweit bedeutendste und auch größte Netzwerkmesse für internationale Hochschulbildung und Mobilität.

 

Hier kommen ExpertInnen aus dem Bereich „Internationales“ aus mehr als hundert Ländern zusammen, um sich in Seminaren und Workshops über aktuelle Trends und hochschulpolitische Themen auszutauschen. Großen Wert legen die Beteiligten vor allem auch darauf, bestehende Kontakte zu den internationalen Partnerhochschulen zu intensivieren und neue Kooperationen zu initiieren.

 

HM auf zwei Ständen vertreten

In der Ausstellungshalle dieser Bildungsmesse war die Hochschule München gleich an zwei Ständen vertreten – zusammen mit den anderen bayerischen Hochschulen und Universitäten am „Study-in-Bavaria“-Stand und beim UAS7-Konsortium. Ohne um die ganze Welt reisen zu müssen, konnten Präsident Kortstock und Dr. Beck sich vor Ort mit wichtigen internationalen PartnerInnen aus den USA, Australien, Südafrika, Israel, Hongkong, Singapur und Taiwan treffen.

 

Beim Empfang der UAS7 im „Denver Athletic Club“ begrüßte dieses Jahr Präsident Kortstock als Repräsentant des Konsortiums zahlreiche VertreterInnen derUAS7-Mitgliedshochschulen und ihrer internationalen Partnerhochschulen sowie des DAAD. Er informierte über aktuelle Entwicklungen in diesem Konsortium. Diese „reception“ sowie auch zahlreiche andere bieten außerhalb des offiziellen Konferenzprogramms die Gelegenheit, in lockerer Atmosphäre Kontakte mit KollegInnen aus aller Welt zu pflegen und zu knüpfen.

 

HM und Cal Poly – ein zukunftsträchtiges Modell

Die vom DAAD geförderte strategische Partnerschaft der HM mit der Cal Poly konnte als Modellprojekt in einer eigenen Session einem größeren Publikum auf internationaler Bühne bekannt gemacht werden. Unter dem Titel „Selecting, Monitoring and Adjusting Strategic Partnerships“ präsentierten Dr. Beck mit Karin Norton, Referentin für Strategische Partnerschaften und Thematische Netzwerke beim DAAD, und Dr. Cari Moore, Leiterin des International Center an der Cal Poly, das Projekt. Die anschließende rege Diskussion und der Erfahrungsaustausch mit dem Publikum belegen das große Interesse an diesem Aspekt internationaler Kooperation.

 

 

Dr. Günter Beck

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München