News

3D - zum Printen schön

[27|06|2016]

Für innovative Ideen stellt das SCE ein spezielles Druck-Programm zur Verfügung

Mit dem branchenspezifischen Accelerator-Programm FREIRAUM fördert das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) in Zusammenarbeit mit der EOS GmbH Gründungsvorhaben mit dem Schwerpunkt 3D-Printing.

 

Für all diejenigen, die bereits ein Forschungsergebnis oder ein Konzept im Design-, Technologie-, Daten- oder Prozessumfeld von 3D-Printing haben. Oder eine Idee für verrückt halten und nicht genau wissen, was sie mit dieser konkret anfangen können. Oder diejenigen, die 3D-Printing einfach spannend finden und sich einem Gründungsteam anschließen möchten. Das SCE berät, coacht und fördert in all diesen Fällen gerne und umfassend.

 

Wer steht dahinter?

Das SCE ist das Entrepreneurship-Center der Hochschule München, das Forschungstransfer, Gründungsvorhaben und Start-ups unterstützt. Die EOS GmbH ermöglicht nach eigener Aussage, hochqualitative und innovative Produkte auf Basis von industriellen 3D-Druck herzustellen. Accelerator-Programme beschleunigen Start-ups – wer es also mit seiner 3D-Printing-Idee eilig hat, ist hier genau richtig.

 

Weitere Informationen:

 

 

SCE/Sara Magdalena Schüller

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München