News

Move on!

[24|08|2016]

Ab sofort ist die Hochschule München Mitglied des europaweit agierenden Netzwerks "Euraxess"

Seit Juli ist die HM nicht nur Teil des Informations- und Beratungsnetzwerks "EURAXESS Deutschland" sondern nun auch vom übergeordneten europäischen "EURAXESS - Researchers in motion" . Dieses Netzwerk beschreibt sich selbst als "einzigartige europaweite Initiative, die Zugang zu umfangreichen Informationen und unterstützenden Hilfsmaßnahmen für WissenschaftlerInnen bereitstellt, die ihre Forschungskarrieren in Europa weiterverfolgen möchten".

 

WissenschaftlerInnen, die aus dem Ausland nach Deutschland kommen oder umgekehrt – diejenigen, die aus Deutschland ins Ausland wollen – erhalten hier praktische Beratung. Zuständig ist das International Office. Als Teil der "EURAXESS Service Centres" ist es mittlerweile sehr gut verknüpft: Dem Netzwerk gehören über 260 Zentren in 40 europäischen Städten an.

 

Mobilität leicht gemacht

Ziel von EURAXESS ist es grundsätzlich, die Mobilität von ForscherInnen in ganz Europa zu erleichtern. Dabei baut das Netzwerk auf vier Säulen: "Jobs, Services, Rights und Links". Zu jeder dieser Rubriken bietet EURAXESS auf der eigenen Internetseite Informationen. So finden Forschende unter Jobs wissenschaftliche Stellenangebote; unter Services bekommen sie praktische Informationen rund um einen Auslandsaufenthalt; bei Rights sind Rechte und Pflichten von Forschenden aufgeführt; unter Links kann man gezielt nach Möglichkeiten zur Zusammenarbeit suchen – weltweit und speziell europaweit.

 

Das EU-Projekt schließt somit eine wichtige Lücke in der Beratung von international operierenden WissenschaftlerInnen. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

 

Weitere Informationen erhalten Interessierte über das .

 

Sara Magdalena Schüller

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München