News

Neuer Partner in Abu Dhabi

Der Botschafter der Vereinigten Arabischen Emirate, Ali Abdulla Al Ahmed (3. v. l.) zu Besuch an der Hochschule München
Der Botschafter der Vereinigten Arabischen Emirate, Ali Abdulla Al Ahmed (3. v. l.) zu Besuch an der Hochschule München

[26|10|2016]

Botschafter der Vereinigten Arabischen Emirate unterzeichnet Kooperationsvereinbarung zwischen Zayed University und HM

Am 24. Oktober besuchte seine Exzellenz Ali Abdulla Al Ahmed (im Bild dritter von links), Botschafter der Vereinigten Arabischen Emirate in Berlin, die Hochschule München. In Vertretung des Präsidenten der Zayed Universität in Abu Dhabi, Prof. Dr. Reyadh Abdullatif Al Mehaideb, unterzeichnete er ein „Memorandum of Understanding“ mit der Hochschule München. Auf dieses sollen weitere Abkommen folgen: Beispielsweise zum Austausch von Studierenden und zum Aufbau eines Masterstudiengangs mit Doppelabschluss in Betriebswirtschaft.

 

Der Präsident der Hochschule München, Prof. Dr. Martin Leitner (im Bild zweiter von links), und der Vizepräsident für Innovation und Qualität der Wissenschaftlichen Lehre, Prof. Dr. Klaus Kreulich (im Bild rechts), begrüßten den Botschafter und seine Delegation an der Hochschule München.

 

Initiative aus der Fakultät für Betriebswirtschaft

Die Initiative für dieses Hochschulprogramm entstand nach ersten Gesprächen zwischen Prof. Dr. Angelika Niebler, Mitglied des Europäischen Parlaments und Lehrende an der Fakultät für Betriebswirtschaft (Business Innovation and Management Consulting), und dem damaligen Botschafter der UAE in Brüssel, Sulaiman Hamid Al Mazroui. Prof. Dr. Wolfgang Habelt (im Bild zweiter von rechts) von der Fakultät für Betriebswirtschaft nahm diese Initiative auf und führte Gespräche sowohl mit Vertretern der Botschaft in Brüssel als auch mit Vertretern der Zayed University und des Präsidenten der UAE in Abu Dhabi.

 

HM-Präsident Prof. Dr. Martin Leitner (li.) und seine Exzellenz Ali Abdulla Al Ahmed (re.) unterzeichnen den Vertrag
HM-Präsident Prof. Dr. Martin Leitner (li.) und seine Exzellenz Ali Abdulla Al Ahmed (re.) unterzeichnen den Vertrag

Der Botschafter erklärte, er sehe die Vereinbarung als großen Schritt zur akademischen Weiterentwicklung beider Länder. HM-Präsident Prof. Dr. Martin Leitner sagte: „Ich bin sicher, dass die Kooperation mit der Zayed University eine fruchtbare Zusammenarbeit wird. Professor Habelt und seine Kollegen werden dafür sorgen, dass es einen lebendigen Austausch von Studierenden, Lehrenden und Wissen gibt.“

 

Das Abkommen tritt im Oktober 2016 in Kraft. Die Hochschule München drückt ihre Freude aus, eine intensive und freundschaftliche Kooperation mit den Vereinigten Arabischen Emiraten zu realisieren.

 

Wichtiger Partner für Deutschland

Die Vereinigten Arabischen Emirate (UAE) besuchen jedes Jahr 750.000 Touristen, 15.000 Deutsche haben ihren Wohnsitz in den UAE und Deutschland ist der wichtigste Wirtschaftspartner für die UAE in Europa. Die Anzahl an deutschen Unternehmen in den UAE hat in den vergangenen Jahren laufend zugenommen.

 

 

Prof. Dr. Wolfgang D. Habelt / Claudia Köpfer

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München