News

(01/17) Presseeinladung "Workshop Flucht und Migration - Herausforderungen für Bildungsprozesse", 3. Februar 2017

[06|01|2017]

Im Vorlauf für das geplante Zertifikat „Soziale Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft“ bringt die Hochschule aktive Akteure an einen Tisch: Zum Erfahrungsaustausch über das Engagement für Geflüchtete in München

 

Die Hochschule München leistet zukünftig ihren Beitrag, um die Arbeit Freiwilliger, die sich für Geflüchtete engagieren, zu professionalisieren. Studierende, die das Zertifikat „Soziale Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft“ erwerben, beraten und betreuen Geflüchtete, leiten diese Arbeit als Führungskräfte an und betreuen freiwillig Helfende.

 

Für eine praxisnahe Entwicklung des Weiterbildungszertifikats veranstaltet die Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Gerd Mutz am Weiterbildungszentrum der Hochschule München (WBZ) einen Erfahrungsaustausch möglichst aller Akteure, die in diesem Feld bereits tätig sind. Sei es als Ausbildungsträger, in Kommunen oder Helferorganisationen oder als Kulturschaffende, die Erfahrungen über Motivationen und Herausforderungen der bereits engagierten Menschen sollen in die Gestaltung des Zertifikats einfließen.

 

Themen, die bei diesem runden Tisch in einem World Café jeweils von Experten moderiert werden, sind:

  1. Frischer Wind durch kulturelle Begegnungen – Besonderheiten und Chancen
  2. Wie professionell soll es denn sein? Herausforderungen und Grenzen freiwilligen Engagements
  3. Soziale Arbeit positioniert sich - Integration und Inklusion politisch gedacht!
  4. Gender matters – Konstruktionen von Differenzen bei Flucht und Migration

 

Zertifikat Soziale Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft

Das Zertifikat „Soziale Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft“ wird an der Hochschule München voraussichtlich ab dem Wintersemester 2017/2018 angeboten (vorbehaltlich der Zustimmung durch den Senat). Es entstand auf dem Hintergrund einer Studie zu freiwilligem Engagement für Geflüchtete an der Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften (2015). Studierende, Prof. Dr. Gerd Mutz und das munich institute of social sciences (miss) untersuchten Motivationen der Helfenden und Herausforderungen ihrer Arbeit. Das Zertifikat antwortet auf die dort festgestellten Lücken.

 

Zeit: 3. Februar 2017, 10:00-15:00 Uhr, Anmeldeschluss ist der 13, Januar 2017

Ort: Weiterbildungszentrum Hochschule München, Dachauerstr. 100a, Raum T0.012

 

Weitere Informationen: www.hm.edu/sae

 

Kontakt und Akkreditierung: Lisa Wolff, Projektkoordination SAE – Soziale Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft, lwolff@hm.edu oder Prof. Dr. Gerd Mutz, Zukünftige Zertifikatsleitung an der Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften, T 089 1265-2325

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München