Navigation

 
 

News

(23/18) Presseeinladung: Forschung zum Frühstück, 27. September 2018, 8:30 - 10:30 Uhr

3D-Printing mit dem Femtosekunden-Laser erzeugt je nach unterschiedlichen Laserpulsenergien Jets mit verschiedenen Volumina an Tropfen (Bild: Jun Zhang/Projektgruppe Huber)
3D-Printing mit dem Femtosekunden-Laser erzeugt je nach unterschiedlichen Laserpulsenergien Jets mit verschiedenen Volumina an Tropfen (Bild: Jun Zhang/Projektgruppe Huber)

[17|09|2018]

In der Veranstaltungsreihe "Forschung zum Frühstück" der IHK erlaubt das Laserzentrum der Hochschule München einen Blick hinter die Kulissen: Neben einem Vortrag zur "Lasertechnologie für Wissenschaft und Wirtschaft" stehen Demonstrationen im Labor auf dem Programm.

 

Laser eignen sich hervorragend für die industrielle Bearbeitung von Metall, Glas und Kunststoff: Da sie berührungslos mit der Kraft des Lichtes arbeiten, werden die Werkstücke weniger belastet, Werkzeuge verschleißen nicht.

 

Darüber hinaus bestechen Laser durch die Möglichkeit, auch feinste Strukturen exakt herzustellen; hier kommen sog. Ultrakurzpulslaser zum Einsatz, deren Lichtpulse nur wenige Piko- oder Femtosekunden (billionstel oder billiardstel Sekunden) kurz aber dafür sehr energiereich sind. Mit Femtosekundenlaser lassen sich beispielsweise auch menschliche Zellen zielgenau auf einer Oberfläche platzieren, so dass neues Gewebe aus ihnen gezüchtet werden kann.

 

Unter dem Titel "Lasertechnologie für Wissenschaft und Wirtschaft – Ultrakurzpulslaser in der industriellen Produktion und in der Forschung" öffnet das Laserzentrum Hochschule München seine Tore:

 

Programm

Fachvortrag „Der Ultrakurzpulslaser als Werkzeug der hochgenauen Fertigung“

Prof. Dr. rer. nat. Heinz Huber, Leiter des Laserzentrums der Hochschule München

 

Demonstrationen

• Laser statt Werkzeugmaschine – präzises Fräsen von Mikroschlitzen in Aluminium

• Strukturierung von Dünnschichtsystemen am Beispiel von flexiblen Solarzellen

• 3D-Zellwachstum in exakt definierter Form – Femtosekunden-Laserbeschuss positioniert biologische Zellen berührungslos

• Informationen zu den Möglichkeiten einer eigenen Kooperation mit dem Laserzentrum: Erfahren Sie, wie Wissenschaft und Wirtschaft zusammenarbeiten und dabei von Förderprogrammen profitieren können

 

Networking und Austausch bei einem gemeinsamen Frühstück

 

Pressevertreter melden sich bitte bei Christiane Taddigs-Hirsch, T 089 1265-1911 oder per .

 

Zeit: Donnerstag, 27. September 2018, 8:30 - 10:30 Uhr

Ort: Hochschule München, Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik, Lothstraße 34, 80335 München; Raum A 104

 

Weitere Informationen: Zur Anmeldung sowie zum vollständigen Programm gelangen Sie unter www.ihk-muenchen.de/fzf-lhm .

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München