Navigation

 
 

News

"Who cares?"

Wie lassen sich Soziale Arbeit und Pflege nachhaltiger gestalten? Das diskutieren Fachleute und Studierende (Foto: Pexels/Matthias Zomer)
Wie lassen sich Soziale Arbeit und Pflege nachhaltiger gestalten? Das diskutieren Fachleute und Studierende (Foto: Pexels/Matthias Zomer)

[17|05|2019]

Internationale Tagung zu Nachhaltigkeit in Sozial- und Gesundheitsberufen

 

Die Sozial- und Pflegeberufe leisten weltweit einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft. Wie das Feld und die Professionen von Sozialer Arbeit und Pflege aber selbst nachhaltiger zu gestalten sind, diskutieren Fachleute und Studierende aus sechs verschiedenen Ländern bei den "Global Sessions" in der Woche vom 27. bis 31. Mai 2019 an der Hochschule München. Auf dem Programm stehen unter anderem die Fragen: Wie können die unterschiedlichen Institutionen der Sozial- und Pflegeberufe nachhaltiger werden? Welchen Einfluss haben dabei politische Rahmenbedingungen und gesellschaftliche Stimmungen? Wie steht es in den beiden Professionen mit "Selbstsorge"? Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Schweden, Schottland, Griechenland, Dänemark und Indien behandeln Nachhaltigkeit aus internationaler Perspektive.

 

Ausgewählte Veranstaltungen der "Global Sessions", vor allem am Mittwoch, sind offen für Interessierte und kostenfrei.

 

Zeit: 29. Mai 2019, 9:00 bis 19 Uhr

Ort: Hochschule München, Campus Pasing, Kapelle (KO 127)

 

Das Programm gibt es in diesem PDF.

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München