Navigation

 
 

News

Lehre bleibt ab 20. April 2020 vorerst digital

[06|04|2020]

Start der Präsenzlehre im Sommersemester verschiebt sich

 

Das Bayerische Wissenschaftsministerium hat die Rahmenbedingungen für den Start in das Sommersemester 2020 geschaffen. Maßgeblich Berücksichtigung bei den Rahmenbedingungen haben Stellungnahmen der Hochschulverbünde Universität Bayern e.V. und Hochschule Bayern e.V. sowie zahlreiche Rückmeldungen aus Kreisen der bayerischen Studentinnen und Studenten gefunden.

 

Die Vorlesungszeit im Sommersemester 2020 beginnt an allen Hochschularten in Bayern am 20. April 2020. Um die Gesundheit von Studierenden und Lehrenden zu schützen, setzt Wissenschaftsminister Sibler auf Online-Angebote und konkretisiert: „Wir starten den Lehrbetrieb für alle Studentinnen und Studenten am 20. April komplett digital.“ Das erfordere von Hochschulen, Lehrenden und Studenten ein hohes Maß an Flexibilität, aber der Gesundheitsschutz habe oberste Priorität. Ob man im Laufe des Sommers nach und nach zur Präsenzlehre zurückkehren könne, sei noch nicht absehbar.

 

Die HM wie auch die anderen Hochschulen für angewandte Wissenschaften bieten ergänzend bereits seit dem 16. März 2020 digitale Angebote an. Das Vorlesungsende an Universitäten wird auf den 7. August 2020 verschoben. Die HAWs regeln den Vorlesungszeitraum abhängig vom Lernfortschritt flexibel. Die HM bleibt bei ihrem vorgesehenen Semesterplan, der die Vorlesungszeit bis zum 17. Juli 2020 verlängert.

 

Digitales lehren, lernen und prüfen

Neben digitalen Lehrangebote sind auch digitale Prüfungen ein großes Thema. Hier werden die jeweiligen Prüfungsordnungen entsprechend angepasst. Dabei müsse, so Staatsminister Sibler, „einerseits durch größtmögliche Verbindlichkeit dem Umstand Rechnung getragen werden, dass sich die Hochschulen in einem beispiellosen Kraftakt auf ein online-gestütztes Lehrangebot vorbereiten, andererseits gilt es, Nachteile für Studentinnen und Studenten so weit wie irgend möglich zu vermeiden.“

 

HM-Präsident Prof. Dr. Martin Leitner bewertet die Vorgaben sehr positiv: „Die Umsetzung der Rahmenbedingungen ist der Garant dafür, dass das Sommersemester 2020 kein verlorenes oder sogenanntes Nicht-Semester sein wird. Vielmehr unternehmen wir alle Anstrengungen, damit das Sommersemester auch unter den momentan schwierigen Bedingungen zu einem maximal produktiven Semester für unsere Studierenden wird.“

 

Eine gemeinsame Pressemitteilung von Hochschule Bayern e.V. und Universität Bayern e.V. findet sich auf der Webseite von Hochschule Bayern.

 

Zu dieser Nachricht hat die Hochschule am 6. April 2020 eine E-Mail versendet.

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München