Navigation

 
 

News

Hocheffiziente Trinkwassererwärmungssysteme

Hocheffiziente Trinkwassererwärmung in einer Wohnanlage der GEWOFAG in München Riem (Foto: GEWOFAG)
Hocheffiziente Trinkwassererwärmung in einer Wohnanlage der GEWOFAG in München Riem (Foto: GEWOFAG)

[03|07|2020]

HM-Anlagentechnik neuer Standard bei GEWOFAG

 

Mit einer modernen Anlagentechnik im Bereich der Gebäudeheizung und Warmwasserversorgung Energie sparen: In Zusammenarbeit mit der Münchner Wohnungsbaugesellschaft GEWOFAG und der Postbaugenossenschaft München und Oberbayern erforscht die Hochschule München, wie sich eine optimale Energieeffizienz in Neubauten und in Bestandsanlagen realisieren lässt.

 

Im Projekt HochEff-TWE - „Entwicklung und Optimierung hocheffizienter Trinkwassererwärmungssysteme für Wohn- und Hotelgebäude“ - haben das Team um Prof. Dr. Franz Josef Ziegler, Dr. Jürgen Zeisberger und Johannes Elfner vom Bereich Versorgungs- und Gebäudetechnik, eine neu entwickelte Trinkwassererwärmungsanlage in insgesamt fünf Pilotanlagen in München installiert und erprobt.

 

Vorteile des neuen Systems

Die Forscher analysieren bei allen Anlagen intensiv das Betriebsverhalten. In einer Wohnanlage in Trudering wurde zum Beispiel die bestehende Solaranlage ertüchtigt und in das neue Anlagenkonzept mit effizienter Brennwerttechnik integriert. Im Vergleich zum Durchschnittsverbrauch der letzten Jahre sank der Gasverbrauch hier um rund 15 Prozent, was eine jährliche CO2-Einsparung von ca. 24 Tonnen bedeutet. Verbesserungen in diesem Maßstab konnten bei allen Pilotprojekten erzielt werden.

 

Die im Gebäudebestand gemessenen Nutzungsgrade sind in der Regel 8 Prozent bis 25 Prozent niedriger als die Werte, die entsprechend Herstellerangaben im EnEV-Nachweis angesetzt werden. Dieser große Unterschied zwischen berechnetem Bedarf und tatsächlichem Verbrauch ist in Anbetracht der Klimaschutzziele der Bundesregierung nicht mehr akzeptabel und lässt sich durch das neue Anlagenkonzept vermeiden. Der niedrigere Brennstoffverbrauch kommt sowohl den MieterInnen als auch der Umwelt zugute.

 

Neuer GEWOFAG-Standard

Ziegler sieht die Arbeit des Teams bestätigt: „Wenn unsere Partnerin GEWOFAG unsere Anlagen in ihrem letzten Energiebericht zum „neuen GEWOFAG-Standard“ erhebt, dann wissen wir, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Gestiegene gesetzliche Anforderungen und das Bestreben nach einer Reduktion der Betriebskosten werden diesen Anlagen den Weg zu einer breiten Akzeptanz ebnen.“

 

Energieeffiziente Gebäude: CENERGIE forscht im Team

Prof. Dr. Ziegler ist Gründungsmitglied des Forschungsinstituts für energieeffiziente Gebäude und Quartiere (CENERGIE) an der Hochschule München. Ein interdisziplinäres Team von Wissenschaftlern entwickelt dort ganzheitliche Lösungen für eine nachhaltige Bewirtschaftung ganzer Häuserblocks und Wohngebiete.

 

 

Ralf Kastner

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München