Navigation

 
 

News

Auszeichnung für hervorragenden Abschluss

Preisträgerin Karolin Werthmüller (links) mit Wissenschaftsminister Bernd Sibler (Foto: StMWK)
Preisträgerin Karolin Werthmüller (links) mit Wissenschaftsminister Bernd Sibler (Foto: StMWK)

[23|09|2020]

HM-Studentin Karolin Werthmüller erhält Preis von Wissenschaftsminister Bernd Sibler

 

Karolin Werthmüller hat an der Hochschule München den Studiengang „Elektrotechnik und Informationstechnik“ dual studiert mit Berufsausbildung bei Rohde & Schwarz und mit der Note 1,1 abgeschlossen. Mit ihrer Bachelorarbeit liefert sie einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung eines Testsystems für den Mobilfunk.

 

Das Staatsministerium verleiht jedes Jahr fünf Preise für Hochschulabschlüsse oder Promotionen an Studentinnen der Ingenieurwissenschaften an bayerischen Hochschulen. Die Preise sind mit jeweils 2.000 Euro dotiert. Mit der Auszeichnung sollen die beeindruckenden Leistungen der Studentinnen in ihrem Fachbereich honoriert und zugleich andere Frauen zu einem ingenieurwissenschaftlichen Studium ermutigt werden.

 

„Qualifizierte Ingenieurinnen wie Sie braucht unser Land dringender denn je! Den Fachkräftemangel können wir nur dauerhaft beheben, wenn wir das gesamte Potenzial unseres akademischen Nachwuchses ausschöpfen: das männliche und das weibliche“. Kein Land kann es sich angesichts des globalen wirtschaftlichen Wettbewerbs leisten, auf das Know-how und auf die Kreativität von Frauen – egal in welchem Berufsfeld – zu verzichten“, erklärte Wissenschaftsminister Sibler bei der Preisverleihung.

 

Für Werthmüller ist das nicht die erste Auszeichnung für ihre Leistungen im Studium. Bereits seit dem dritten Semester ist sie Stipendiatin des Max Weber-Programms des Freistaats Bayern. Auch im Rahmen der letzten Alumnifeier ihrer Fakultät wurde sie für besonders gute Studienleistungen geehrt.

 

 

Ralf Kastner

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München