Navigation

 
 

News

(28/20) Neuer Markenauftritt der Hochschule München

Ein klares Logo: Die Hochschule München hat einen neuen Markenauftritt (Bild: Agentur Keller Maurer)
Ein klares Logo: Die Hochschule München hat einen neuen Markenauftritt (Bild: Agentur Keller Maurer)

[01|10|2020]

Persönlich, vielfältig und angewandt ist die Hochschule München. HM-Präsident Prof. Dr. Martin Leitner brachte mit diesem Profil den Hochschulentwicklungsplan 2018 auf den Weg. Vor dreizehn Jahren hatte sich die Hochschule das letzte Mal ein neues Design verpasst. Seitdem hat sich viel verändert. Zeit für einen neuen Markenauftritt.

 

Die Hochschule München hat sich seit 2007 gewandelt: Die Studierendenzahlen stiegen um fast 40 Prozent, die Zahl der Studiengänge wuchs auf 85, Forschung und Transfer wurden ausgebaut. Das neue Erscheinungsbild der Hochschule München – entwickelt von der Agentur Keller Maurer Design in München – macht ihre aktuellen Charakteristika und das Profil der HM sichtbar.

 

Ein klares Logo: Stabilität und Leidenschaft

Der neue Markenauftritt setzt auf „HM“ als selbstbewusstes Akronym für die Hochschule München, das im allgemeinen Sprachgebrauch bereits etabliert ist. Das Akronym verleiht dem Logo Stabilität, Stärke und Kompetenz. Die zuvor einmal deutsche und einmal englische Bezeichnung der Hochschule für angewandte Wissenschaften verschmelzen nun zu dem einheitlichen Schriftzug „Hochschule München University of Applied Sciences“.

 

Der rote Würfel aus dem ursprünglichen Logo der HM, bei welchem Prof. Thomas Günther von der Fakultät für Design das architektonische Element in der Lothstrasse 64 als Gestaltungsidee verwendet hatte, wird aufgegriffen. Die neue Bildmarke der Hochschule München – ein auf einer Ecke balancierendes, rotes Quadrat – symbolisiert Aktivität und Leidenschaft.

Das Logo der Hochschule zeigt nun mehr Klarheit und Selbstbewusstsein: „Mit der neuen zurückhaltenden Art von Selbstbewusstsein ist etwas in der Wiedererkennung geblieben und reiht sich optimal in die Münchner Hochschullandschaft ein“, freut sich Prof. Dr. Martin Leitner, Präsident der Hochschule München.

 

Viele Fakultäten unter einem Dach: Einheit und Vielfalt

Die Hochschule München ist seit 1971 aus vielfältigen Vorgängerinstitutionen hervorgegangen. Heute wird sie als Einheit wahrgenommen. Als Voll-HAW mit 14 Fakultäten bleibt Vielfalt zugleich ihr Charakteristikum und ihre Stärke. Das Governance-Modell von Präsident Leitner eint diese Widersprüche in der Maxime „maximale Freiheit für die Fakultäten, damit sich die Potenziale entfalten können, und Steuerung durch Angebote“. Ein gemeinsamer „HM-Spirit“ bringt alle Fakultäten zusammen.

 

Der neue Markenauftritt der Hochschule München berücksichtigt die Visualität der Vergangenheit und weist gleichzeitig in die Zukunft. Die für das Erscheinungsbild der Dachmarke festgelegten Farben Rot, Schwarz und Weiß stärken die Einheit der Kommunikation an der HM. Die Vielfalt der Fakultäten zeigt sich in einer Vielzahl möglicher Farben und Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb des Markenkonzepts. Die Bildsprache im Reportage-Stil verortet die HM nah am Leben – wo sich die angewandte und mit ihren Partnern international und in der Wirtschaftsmetropole München vernetzte Lehre und Forschung der HM bereits befinden.

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München