Navigation

 
 

News

Preis für die beste Bachelorarbeit

Petra Dotzauer mit Dr. Wolfgang Heubisch und Vizepräsidentin Prof. Dr. Christiane Fritze (Bild: Peter Hemza, Fotograf des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft)
Petra Dotzauer mit Dr. Wolfgang Heubisch und Vizepräsidentin Prof. Dr. Christiane Fritze (Bild: Peter Hemza, Fotograf des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft)

[27|09|2010]

Studentin der Fakultät für Physikalische Technik erhält Auszeichnung vom Wissenschaftsministerium

Für ihre hervorragende Bachelorarbeit hat Wissenschaftsminister Dr. Wolfgang Heubisch die Studentin Petra Dotzauer von der Fakultät für Feinwerk- und Mikrotechnik, Physikalische Technik ausgezeichnet.

Mit dem jährlich an fünf Absolventinnen der Ingenieurwissenschaften verliehenen Preis möchte Wolfgang Heubisch Studienanfängerinnen weibliche Vorbilder vermitteln: "Der Preis würdigt hervorragende Leistungen von Studentinnen auf dem Gebiet der Ingenieurswissenschaften. Gleichzeitig soll er junge Frauen dazu ermutigen, sich für ein ingenieurwissenschaftliches Studium zu entscheiden."

Zum Abschluss ihres Bachelorstudiums hat sich Petra Dotzauer in das Arbeitsgebiet der Elektrochemie eingearbeitet und sich mit einem aktuellen Thema aus dem Bereich der Energieversorgung im Automobilbereich beschäftigt: dem Auffinden kostengünstigerer Katalysatorsysteme für PEM-Brennstoffzellen.

Aufgrund ihrer beeindruckenden wissenschaftlichen Leistung wurde sie von ihrem Betreuer Prof. Dr. Fritz Wondrazek für den Preis des Wissenschaftsministers vorgeschlagen, den sie zusammen mit vier weiteren Preisträgerinnen Ende September in München persönlich entgegengenommen hat.

Nach ihrem erfolgreichen Abschluss beginnt Petra Dotzauer nun ein Masterstudium der Energietechnik.

fe

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München