Navigation

 
 

News

Frische Konzepte für soziale Einrichtungen

Zwei Studentinnen aus dem Team für Big Brothers Big Sisters bei der Präsentation
Zwei Studentinnen aus dem Team für Big Brothers Big Sisters bei der Präsentation

[03|02|2011]

30 Studierende präsentieren am SCE Lösungen für Verbände und Vereine

Zum Ende des Wintersemesters stand für die TeilnehmerInnen am Praxisprojekt „Social Entrepreneurship“ die öffentliche Projektvorstellung an. Vier soziale Organisationen aus München hatten 30 Studierenden des Bachelorstudiengangs „Management Sozialer Innovationen“ aktuelle Probleme geschildert. In sieben Teams suchten sie dafür kreative Lösungsansätze. Ende Januar stellten sie in der Creative Hall des SCE ihre Ergebnisse vor.

Big Brothers Big Sisters
Big Brothers Big Sisters (BBBS) vermittelt Kindern und Jugendlichen erwachsene Mentorinnen und Mentoren. Die Idee stammt aus den USA, seit 2008 gibt es BBBS in Deutschland. Für den jungen Verein suchten zwei Teams nach neuen Wegen in die Öffentlichkeit. Die erste Lösung sah einen mobilen Infostand mit eigenen Features vor. Das zweite Team riet dem Verein, seine Tätigkeiten strategisch zu erweitern und stärker mit lokalen Einrichtungen und Firmen zu kooperieren.

Lichterkette

Projektteam für Lichterkette e.V. bei der Präsentation
Projektteam für Lichterkette e.V. bei der Präsentation
Zwei Teams entwickelten Ideen, wie der Verein Lichterkette mehr junge Menschen für ein Engagement im Verein begeistern kann. Die Arbeit von Lichterkette e.V. richtet sich gegen Fremdenhass und Rassismus. Das erste Team schlug einen Gang in die interkulturelle lokale Münchner Szene vor. In Musik- und Folkloregruppen, ausländischen Sportvereinen und ländertypischen Restaurants kann der Verein mit potenziellen Aktivisten in Kontakt kommen. Das zweite Team sah Potenzial zur Gewinnung neuer Mitglieder in der Entwicklung einer Facebook-App.


„Studentenblumen“ für Utopia e.V.
Projektteam für Utopia e.V. mit den 'Studentenblumen'
Projektteam für Utopia e.V. mit den 'Studentenblumen'
Facebook spielte auch bei der Präsentation einer anderen Projektgruppe eine wichtige Rolle. Utopia e.V. hat das „Grüne Hochschulranking“ etabliert und möchte das Ranking jetzt unter Studenten bekannter machen. Helfen sollen dem Verein dabei „Studentenblumen“. Bunt und gut sichtbar, in Gummistiefeln, Fußbällen und Sandkisten, sollen sie auf den Campusflächen verteilt werden und auf die Facebook-Seite des Vereins hinweisen.


Contergan Hilfswerk
Projektteam für das Contergan Hilfswerk
Projektteam für das Contergan Hilfswerk
Zwei weitere Gruppen hatten sich für das Contergan Hilfswerk Gedanken gemacht, wie eine Neupositionierung den Mitgliedern und ihrer Arbeit Aufwind geben könnte. Das erste Team präsentierte ein Konzept zur Eingliederung anderer Vereine mit ähnlichen Zielgruppen. Der zweite Lösungsvorschlag zielt darauf hin, innerhalb des Vereins aktiv zu werden und ein Assessment einzurichten. Es soll Aufschluss über die eigenen, vielleicht veralteten und sehr unterschiedlichen Bedarfe geben.

Am Ende der Veranstaltung konnten die Gäste an den Projektständen mit den Studierenden in die Diskussion kommen und sich näher informieren. Die Vertreter der Projektträger bedankten sich herzlich für die vielen Ideen. Die Konzepte werden mit der Unterstützung einzelner Teammitglieder im nächsten Semester umgesetzt.


Mehr über Social Entrepreneurship an der Hochschule München finden Sie auf www.sce-web.de/socialentrepreneurship.html


Christina Weber/mk

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München