Navigation

 
 

News

Wettbewerb "Wiesn Plakat 2012"

Das Siegermotiv von Absolvent Björn Maier
Das Siegermotiv von Absolvent Björn Maier

[21|02|2012]

Björn Maier, Absolvent der HM, gestaltete das offizielle Oktoberfest-Plakat

Im diesjährigen Wettbewerb um das offizielle Oktoberfest-Plakat ging Björn Maier, Absolvent der Hochschule München, als Erstplatzierter hervor. Maier studierte von 1995 bis 1999 an der Hochschule München Kommunikationsdesign und arbeitet seit 2011 unter dem Label BJÖRNSON Illustration & Grafik als Illustrator und Kommunikations-Designer.

Björn Maier darf sich nicht nur über das Preisgeld in Höhe von 2.750,- Euro freuen, sondern vor allem darüber, dass sein Motiv 10.000 Plakate, 100.000 deutsch-, englisch- und italienischsprachigen Prospekte und den offiziellen Wiesn-Maßkrug schmücken wird.

Wiederbelebung des Münchner Kindls
Ausschlaggebend für den Sieg war laut Stadtrat und Juryvorsitzenden Mario Schmidbauer vor allem die Wiederbelebung des Münchner Kindls, das seit den Siebzigerjahren nicht mehr auf den Oktoberfestplakaten zu sehen war. In Maiers Entwurf jongliert das Münchner Kindl, die offizielle Wappenfigur der bayerischen Landeshauptstadt, mit einem Maßkrug, einer roten Rose, einem Radi, einem Herz und einer Brezn.

Der Entwurf zeige Dinge, die auf dem größten Volksfest der Welt auf keinen Fall fehlen dürfen: „Das Münchner Kindl jongliert mit den Genüssen des Oktoberfests“, beschreibt Wiesn-Chefin Gabriele Weishäupl das Siegermotiv.

Nicht der erste Sieger der Hochschule München
Es hat fast schon Tradition, dass das offizielle Oktoberfest-Plakat die Handschrift der Hochschule München trägt: Bereits 2004 gestalteten die Absolventen Peter Junge und Georg Schatz das Plakat und 2006 gewann die damalige Kommunikationsdesignstudentin Elisabeth Friedrich den ersten Preis.

jp

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München