Navigation

 
 

News

Nachhaltig begeistert

Zertifikatsverleih NELR
Zertifikatsverleih NELR

[30|03|2012]

Die ersten AbsolventInnen schließen das Zertifikat "Nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume" ab

Ein Jahr lang haben sie sich an verschiedenen Orten im Berchtesgadener Land mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandergesetzt. Sie beschäftigten sich mit Genossenschaftsmodellen, energieautarken Gemeinden, Selbsthilfe oder Kooperation. "Es gibt viel zu tun" und "der Schlüssel steckt in der Kommunikation", so das Fazit von den TeilnehmerInnen des berufsbegleitenden Zertifikatskurses "Nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume".

Zehn AbsolventInnen nahmen in den Räumen der Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL) in Laufen ihre Abschlusszeugnisse entgegen. Zwei Semester lang beschäftigten sie sich im Haus Chiemgau in Teisendorf und auf der Neubichler Alm bei Piding mit Themen wie "Lokal handeln, global denken", "Selbsthilfe und Selbstorganisation" oder "Ökosoziales Wirtschaften". Vier Fachmodule gingen auf die energieautarke Gemeinde, Genossenschaften und Geld für nachhaltige Entwicklung sowie auf die Organisation ländlicher Infrastruktur ein. Wichtig war den Lehrgangs-Leitern ein produktiver Theorie-Praxis-Dialog, der ein wissenschaftliches Fundament mit erfolgreichen Lösungsansätzen kombiniert.

Zur Zertifikatsverleihung begrüßte Sterntaler-Gründer Franz Galler, Mitinitiator und Organisator vor Ort, die TeilnehmerInnen und Ehrengäste. Landrat-Stellvertreter Helmut Fürle lobte die fachliche Güte der Zusatzqualifikation. Er beobachte, wie Franz Galler seit Jahren mit Energie und Zielstrebigkeit für das Thema "Nachhaltigkeit" kämpfe. "Ich hoffe, er hat seinen Enthusiasmus auf sie übertragen können", sagte er. "Auch bei uns stehen Nachhaltigkeit und Lebensstile auf der Agenda", so ANL-Direktor Dr. Christoph Goppel. Dabei sei es entscheidend, aus Betroffenen Beteiligte und aus Beteiligten Begeisterte zu machen. Er gratulierte den KursteilnehmerInnen zu ihrem Mut, sich dieser Aufgabe zu stellen.

"Unser Ziel war es, Frauen und Männern, die bereits in der Praxis tätig sind, ein Zertifikat auf Hochschulebene anzubieten", sagte die Sozialwissenschaftlerin und Mitinitiatorin Prof. Dr. Susanne Els. Ihr zur Seite stand neben Franz Galler Prof. Dr. Klaus Sailer vom Münchner Strascheg Center for Entrepreneurship. "Wenn es darum geht, etwas Neues zu entwickeln, braucht man Innovation und Persönlichkeiten. Solche sozialen Entrepreneure, die versuchen, die Gesellschaft ein Stück weiter zu bringen, sitzen hier vor uns", sagte er.

Der nächste Zertifikatskurs soll im Frühjahr 2013 starten. Der Weiterbildungkurs läuft unter der Führung der Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften der Hochschule München in Kooperation mit dem Münchner Strascheg Center for Entrepreneurship und der Sozialgenossenschaft RegioSTAR eG im Berchtesgadener Land. Er richtet sich an Multiplikatoren gelebter Nachhaltigkeit aus Initiativen, Vereinen und Verbänden, Politik, Kirche oder Wirtschaft.

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München