Navigation

 
 

News

Winterkonzert 2012

Winterkonzert 2012
Winterkonzert 2012

[14|12|2012]

Chor und Symphonieorchester der Hochschule München verzauberten das Publikum

Das Winterkonzert von Chor und Symphonieorchester der Hochschule stand diesmal im Zeichen zweier klassischer Komponisten: Brahms und Beethoven. Insgesamt 200 Studierende gestalteten die Vorstellung unter der Leitung von Prof. Dr. Theodor Schmitt.

 

Der Chor eröffnete das Konzert mit dem bekannten Liederzyklus „Zigeunerlieder“ von Brahms. Dieser Zyklus umfasst 11 kurze, heitere Liebeslieder, deren Texte Brahms einer ungarischen Volksliedsammlung entnahm. Sichtlich bewegt von den gefühlvollen Texten und den romantischen Harmonien interpretierte das Ensemble die facettenreichen Lieder mit ebensoviel Klangschmelz wie rhythmischer Verve, einfühlsam begleitet von Tobias Stork am Klavier.

 

Das Symphonieorchester hatte sich nach der Pause nichts Geringeres als Beethovens Zweite Symphonie vorgenommen – und wuchs dabei über sich hinaus! Die vehementen Tempi und Rhythmen der Ecksätze gelangen den Studierenden ebenso trefflich wie die ausdrucksstarken melodischen Partien des kantablen zweiten Satzes. Als am Ende des Konzerts Brahms´ berühmtes Wiegenlied „Guten Abend, gut´ Nacht“ von Chor und Orchester angestimmt wurde, waren die unzähligen Zuhörer, die trotz Schnee und Eis in die LMU-Aula oder den Herkulessaal gekommen waren, vollends verzaubert.

 

Schmitt/si

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München