News

Neues Leben in alten Gemäuern

Wird das beschauliche Städtchen Bräunlingen bald mehr Touristen anziehen?
Wird das beschauliche Städtchen Bräunlingen bald mehr Touristen anziehen?

[21|05|2013]

Fallstudie von Studierenden der HM bringt die Tourismusentwicklung in Bräunlingen in Schwung

2012 beleuchteten zwölf Studierende der Fakultät für Tourismus in einer Fallstudie die touristische Entwicklung des 6000-Einwohner-Ortes Bräunlingen in Baden-Württemberg. Neben einer Analyse von Fakten aus dem Internet recherchierten sie dafür vier Tage lang direkt vor Ort.

 

Das Ergebnis ihrer Studie präsentierten die Masterstudentinnen Judit Proksa und Caroline Nockels zusammen mit ihrem Dozenten Johann Logins dem Ausschuss für Tourismus, Kultur und Sport Bräunlingen: Der Ort punktete durch die attraktive Landschaft mit guten Wander- und Radwegen. Die Studierenden sahen deshalb vor allem Potenzial im Jugend-, Wander- und Radtourismus. Gleichzeitig bemängelten sie unter anderem die geringe Familienfreundlichkeit und das Fehlen einer kostengünstigen Unterkunft. Ihr Vorschlag: Der Umbau des leer stehenden alten Krankenhauses in eine Jugendherberge mit rund 20 Betten.

 

Eine Idee mit Aussicht auf Erfolg
Aufgegriffen wurde diese Idee nun von vier jungen Leuten aus Bräunlingen. Sie möchten das Krankenhaus in ein Kultur-Hostel oder Familienfreizeitzentrum umwandeln und neben zahlreichen Outdoor-Aktivitäten und Workshops auch Programme für Gruppen oder Schulklassen anbieten. Momentan befinden sie sich noch auf der Suche nach Mitteln, um das Vorhaben umsetzen zu können. Doch wenn alles wie geplant klappt, wird in die alten Mauern bald wieder Leben einziehen.

 

nl

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München