News

Kooperationsvertrag verlängert

Eins der Theaterprojekte an Mittelschulen, die durch das Projekt
Eins der Theaterprojekte an Mittelschulen, die durch das Projekt "Ganztagsschule plus" unterstützt werden

[10|08|2013]

Studierende und Professorin der Hochschule München evaluieren das Projekt "Ganztagsschule plus"

Der Kooperationsvertrag der Landeshauptstadt München und der Hochschule München zur Durchführung von Begleitforschungen rund um schulbezogene Projekte des Sozialreferats der Stadt München wurde um zweieinhalb Jahre verlängert. Unter der Leitung von Prof. Dr. Angelika Iser führen Studierende der Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften in dieser zweiten Runde die Evaluation des Angebots Ganztagsschule plus im Hinblick auf den Ausgleich bestehender sozialer Benachteiligungen bei Kindern und Jugendlichen durch. Wie können diese stärker beteiligt werden? Wie kann der Kontakt zu den MitschülerInnen verbessert werden und soziales Lernen stattfinden? Die Zusammenarbeit zwischen Jugendhilfe und Schule bildet einen weiteren Forschungsschwerpunkt.

 

Inzwischen sind die vorbereitenden Maßnahmen für die Forschungsarbeiten abgeschlossen. Eine erste Datenerhebung ist Mitte Juli erfolgt. Im Rahmen des Masterstudiengangs „Angewandte Forschung in der Sozialen Arbeit“ sind bereits vier Abschlussarbeiten geplant, die sich mit der Auswertung des Forschungsmaterials beschäftigen.

 

Das Angebot Ganztagsschule plus besteht seit September 2012 in insgesamt 48 Klassen und Gruppen des gebundenen und offenen Ganztags. Teilnehmende Institutionen sind Mittelschulen und sonderpädagogische Förderzentren. Die Ganztagsschule plus ist ein eigenständiges Bildungsangebot der Jugendhilfe im Rahmen der bestehenden Ganztagschule. Finanziert wird das Projekt durch Mittel des Kultusministeriums sowie aus dem Bildungs- und Teilhabepaket.

 

FK 11 / bs

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München