News

DAAD-Preis für HM-Konzept

Im Auslandssemester Erfahrungen sammeln und fremde Kulturen kennenlernen
Im Auslandssemester Erfahrungen sammeln und fremde Kulturen kennenlernen

[21|05|2014]

Das „International Tutor Program“ begeistert Studierende fürs Auslandssemester

Mehr Studierenden Lust auf einen Studienaufenthalt im Ausland machen: Das war das Ziel des Konzepts, das Prof. Dr. Martina Wegner, Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften, gemeinsam mit sechs Studierenden entwickelt hat. Der Entwurf wurde vom DAAD unter die „Die zehn besten Konzepte zur Werbung und Motivation für studienbezogene Auslandsaufenthalte“ an deutschen Hochschulen gewählt. Als Anerkennung erhielt die Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften der Hochschule München ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro.

 

Wegner entwickelte das „International Tutor Program“ zur Werbung und Motivation für studienbezogene Auslandsaufenthalte gemeinsam mit ihren Studierenden Anja Günther, Stefan Kukla, Theresa Schäfer, Patrick Siskov, Luisa Taubert und Thomas Wiest. Alle studieren den Bachelor „Management Sozialer Innovationen“. Ihr Ansatz: Studierende wissen besser über sich und ihre KommilitonInnen Bescheid und können aus ihrer Sicht sinnvolle Strategien aufstellen, um Studierende zu mehr Aktivität und Engagement für Auslandsaufenthalte zu motivieren.

 

Praxis-Test auf Bali

Das Konzept sieht u. a. vor, eine Plattform zu schaffen, auf der sich Auslandsstudierende mit Studierenden zu Hause austauschen können. Besonders für Studierende unterer Semester soll es so möglich werden, in einen Dialog mit Auslandsreisenden höherer Semester zu treten, die sich gerade in ihrem Gastland befinden. Dadurch entsteht das Gefühl, am Auslandssemester anderer teilzunehmen, ihre Erfahrungen zu teilen und so selbst Lust auf einen Aufenthalt in einem fremden Land zu entwickeln. In einem Pilotprojekt im Sommersemester 2015 werden sechs Studierende die neue Kommunikationsstrategie implementieren: Während ihres Auslandssemesters auf der Insel Bali führen sie ein ökologisches Projekt durch und erhalten dabei Unterstützung von Studierenden unterer Semester, die sie von München aus mit Ideen und aktiver Mitarbeit unterstützen.

 

Insgesamt wurden 65 interessante und spannende Wettbewerbsbeiträge mit zahlreichen innovativen Ansätzen eingereicht. In einem mehrstufigen Verfahren ermittelte die Auswahlkommission, bestehend aus ProfessorInnen, einem BMBF-Mitglied sowie mehreren DAAD-ExpertInnen, die PreisträgerInnen. Der Wettbewerb war im Rahmen der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanzierten Informations- und Werbekampagne „go out! studieren weltweit“ ausgeschrieben worden.

 

Wegner/ kl

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München