News

"München Mitte und Dazwischen"

Einladung zur Ausstellung
Einladung zur Ausstellung

[22|05|2014]

Masterstudierende der Fakultät für Architektur präsentieren ihre Arbeiten in der Münchner Rathausgalerie

Was ist öffentlicher Raum heute? Wo trifft sich die Gesellschaft, wo verhandelt sie ihre Anliegen? Formt sich Öffentlichkeit noch auf den Straßen und Plätzen der Stadt? Oder längst im virtuellen Raum? Oder sind das falsche Alternativen – und wie könnten dann die Schnittpunkte aussehen, die analoge und digitale Realität verbinden?

Mit diesen Fragen beschäftigten sich Masterstudierende des Instituts für Gestaltung an der Hochschule München unter der Leitung von Prof. Maren Paulat. Ihre Werke präsentieren die Studierenden am 27. und 28 Mai 2014 in der vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München geförderten Ausstellung „München Mitte und Dazwischen. Temporäre Strukturen für den Marienhof – eine Intervention in der Rathausgalerie“. Sie fokussiert auf den im Stadtzentrum gelegenen Marienhof hinter dem Rathaus, der im Wechselspiel zwischen Skulptur, Modell, Film und realem Ort bearbeitet wird. Im Spannungsfeld von Öffentlichkeit und Intermedialität entwerfen die Studierenden Pavillons, Plattformen und Strukturen, die den allseitig umschlossenen Freibereich im Stadtkern transformieren.

Ein Luftschloss über dem Marienhof
So lässt Christopher Pawlowski ein Luftschloss über dem Marienhof schweben und ergänzt den realen Ort mittels Augmented Reality für jeden Tablet- oder Smartphone-Nutzer um eine scheinbare Fortsetzung der echten Welt. Mit der Geschichte des Platzes beschäftigen sich Alexander Araj und Tendar Kwami Die im Sommer 2012 wieder zum Vorschein getretenen Ruinen mittelalterlicher Bürgerhäuser aus dem 16. Jahrhundert werden von ihnen modellhaft bearbeitet und als maßstäbliches Transplantat in die Galerieräume projiziert. Susanne Weilands Entwurf fasst die selbstorganisierenden Strukturen von Gesellschaft zusammen mit der aus der Natur entnommenen Grundformel – dem Bauplan des Lebens – und generiert eine baumartige Struktur für einen Pavillon. Neben der Präsentation der Modelle werden von David Curdija die virtuellen 3D-Modelle der Projekte in Filmsequenzen des Marienhofs „eingebaut“.

Zeit: 27. Mai 2014 ab 19 Uhr und 28. Mai 2014, 11 bis 19 Uhr
Ort: Rathausgalerie, Rathaus München, Marienplatz 8

Kontakt: Christopher Pawlowski,
Weitere Informationen: www.muenchen.de/rathausgalerie und im Veranstaltungsflyer


FK 01 / kl

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München