News

Die vierte Dimension

[26|08|2014]

Im "Timeline"-Projekt schufen Studierende unter Leitung von Gastprofessor Dan Fern Werke zum Thema Zeit

Mittels Klang, Licht, Musik, Fotografie, Skulpturen oder Druck präsentierte die Timeline-Ausstellung im Juli Ideen zum Thema Zeit und deren Beziehung zum Universum sowie zur Imagination. Die großformatige multimediale Ausstellung bildete den Endpunkt eines Projekts, das von einer Studiengruppe der Fakultät für Design unter der Leitung von Gastdozent Prof. Dan Fern durchgeführt wurde.

 

Dan Fern ist Professor Emeritus des Royal College of Art in London. Er lehrte an der Hochschule München während des Sommersemesters 2014 im Rahmen des Fellowship-Programms . Dieses unterstützt Semesteraufenthalte von internationalen GastprofessorInnen an der Hochschule.

 

Individuelle Werke in besonderem Ambiente

Die 16 Studierenden des Kommunikations-, Industrie- und Fotodesigns gingen sehr unterschiedlich mit dem Thema um – von wissenschaftlich inspirierten Ideen zur Raum-Zeit Theorie bis zu sehr persönlichen Statements über Sterblichkeit oder die Natur des Menschen.

 

Viele BesucherInnen bei der Vernissage (Foto: Isabella Hager)
Viele BesucherInnen bei der Vernissage (Foto: Isabella Hager)
Die Ausstellung fand im Gebäude von Mixed Munich Arts (MMA) statt. Sie war nicht nur eine Kunstausstellung, sondern ein kulturelles Event, das vom rauen und individuellen Charme des MMA positiv unterstützt wurde. „Einen so außergewöhnlichen kulturellen Veranstaltungsort mitten im Herzen der Stadt zu haben ist eine einzigartige Möglichkeit für München“, sagte Fern.

 

Kreative und engagierte TeilnehmerInnen

Zum intensiven Semesterprogramm aus Vorlesungen, Seminaren, Studiobesuchen und Workshops zählte auch ein Besuch der Riedlerhütte in der Nähe der tschechischen Grenze. Diese wurde von einem Vorreiter der kulturellen Interessensvertretung, dem Münchner Till Hofmann, zur Verfügung gestellt. Über vier Tage konnte die Gruppe dort ein gut ausgestattetes Studio für ihre Musik- und Videosessions nutzen. Unterstützung bei der Leitung des Projekts erhielt der Professor von AbsolventInnen des Royal College of Art, die in München leben und arbeiten.

 

„Die Studierenden gehören zu den engagiertesten und kreativsten, mit denen ich je gearbeitet habe. Ich bin sehr stolz auf die Art und Weise, wie sie sich gegenseitig unterstützt haben“, sagte Dan Fern. Auch Teilnehmerin Abigail Canary äußerte sich sehr positiv über Timeline: „Während des Projekts hat die ganze Gruppe enthusiastisch und hart mitgearbeitet. Wir waren sehr glücklich über die Möglichkeit, von Dan zu lernen. Seine Sicht der Dinge und seine Beteiligung waren eine große Bereicherung. Wir sind auch Mixed Munich Arts sehr dankbar für die Möglichkeit, dieses unglaublich tolle Gebäude zu nutzen. Alles in allem war dieses Projekt eine Erfahrung, die ich nie vergessen werde.“

 

Weitere Informationen und Fotos sind auf der Website der Timeline- Ausstellung zu finden.

 

Dan Fern/Abigail Canary/mh

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München