Navigation

 
 

News

Projekt-Erfolg für die HM im Bereich Schienenverkehr

Bernhard Reinholz (Mitte) erhielt den Preis für den zweiten Platz von der EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc (links: Shift2Rail Executive Director Carlo Borghini, Foto: Austria Tech/Appel)
Bernhard Reinholz (Mitte) erhielt den Preis für den zweiten Platz von der EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc (links: Shift2Rail Executive Director Carlo Borghini, Foto: Austria Tech/Appel)

[27|04|2018]

Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der TRA Visions Young Researcher Competition ausgezeichnet

 

Bernhard Reinholz erzielte den zweiten Platz bei der TRA Visions Young Researcher Competition. Er ist als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Fachgruppe Bahntechnik von der Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik tätig. Den Preis erhielt Reinholz im Bereich Schienenverkehr im Rahmen der Transport Research Arena, der größten europäischen Konferenz zu den Themen Mobilität und Transport.

 

Wasserstoff statt Dieseltreibstoff

Ausgezeichnet wurde seine Arbeit für das Projekt HyRec. Bei diesem hat die Fachgruppe Bahntechnik mit der Unterstützung des Schienen-Logistikunternehmens DB Cargo ein Konzept ausgearbeitet, mit dem sich mithilfe der Bremsenergie in Diesellokomotiven Wasserstoff erzeugen lässt. So kann der Dieseltreibstoff teilweise ersetzt werden und die Dieselverbrennung effizienter laufen. Betreut und geleitet wird das Projekt von Prof. Dr. Matthias Niessner und Prof. Dr. Andreas Rau. Weitere Informationen zur Fachgruppe Bahntechnik gibt es unter: https://www.hm.edu/rail .

 

 

Matthias Niessner

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München