Navigation

 
 

News

TutorInnen für die Summer Schools gesucht

Internationale Studierende mit ihren TutorInnen bei einem Public-Viewing-Fußballspiel im Münchner Olympiastadion (Foto: Hochschule München)
Internationale Studierende mit ihren TutorInnen bei einem Public-Viewing-Fußballspiel im Münchner Olympiastadion (Foto: Hochschule München)

[18|05|2018]

AnsprechpartnerIn für internationale Studierende werden

 

Summer Schools sind akademische Programme, die den Teilnehmenden zusätzliches Wissen zu ihrem Studium vermitteln und darüber hinaus die Möglichkeit bieten, andere Kulturen kennenzulernen.

 

In diesem Sommersemester werden wieder zwei Summer Schools an der HM angeboten. Für diese werden HM-Studierende gesucht, die Lust haben, als AnsprechartnerIn für die internationalen Studierenden zu fungieren. Zu den Aufgaben der TutorInnen zählen der Empfang der Studierenden am Flughafen, die Begleitung zu den zahlreichen kulturellen Programmpunkten sowie die eigenständige Organisation von Unternehmungen in der Freizeit.

 

Zwei verschiedene Summer Schools

Das fünfwöchige Programm „Engineering for Sustainability" startet voraussichtlich am 1. Juli und geht bis zum 3. August. Bei diesem können internationale Studierende des Ingenieurwesens Kurse an der HM besuchen. Alle Tutorinnen und Tutoren erhalten für ihren Einsatz eine Vergütung von 350 Euro.

 

Die zweite Summer School mit dem Namen „Industry 4.0“ werden 25 Studierende der Shenzhen University of Technology aus China besuchen. Sie läuft vom 15. bis zum 28. Juli, die Arbeitszeit als TutorIn beträgt 10 bis 15 Stunden pro Woche. Auch hierfür wird es eine Aufwandsentschädigung geben.

 

Bewerbungen als TutorIn bitte ausschließlich per Mail an die Koordinatorin der Summer Schools, Gabriela Vasil:

Sie beantwortet auch alle Fragen und gibt weitere Informationen zu den Programmen.

 

 

Mirja Fürst

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München