News

Achtmal dual studieren bei BMW

Der Spagat zwischen Studium und Ausbildung im dualen Studium lohnt sich für die Karriere (Bild: geralt/Pixabay)
Der Spagat zwischen Studium und Ausbildung im dualen Studium lohnt sich für die Karriere (Bild: geralt/Pixabay)

[25|06|2018]

In dem neu mit BMW angebotenen dualen Studium erwartet die HM rund vierzig StudienanfängerInnen

 

Mit dem Bachelor der Hochschule den Berufsabschluss bei BMW gleich mit in der Tasche – für viele Studieninteressierte ist das die ideale Lösung. Auch wenn die zweispurige Ausbildung zeitweise eine Herausforderung ist, lohnt sich der Spagat zwischen Unternehmenswelt und Hochschulstudium. Denn die dual Studierenden wenden erlerntes Wissen zeitnah in der betrieblichen Praxis an und sind früh in betriebliche Strukturen sowie Abläufe eingebunden.

 

Doch auch Unternehmens- und Hochschulseite profitieren von diesem Modell: „Das duale Studium ist eine herausragende Form der Zusammenarbeit mit der Praxis: Hochschule sowie Unternehmen führen gemeinsam die Ausbildung zu Fach- und Führungskräften durch, die sich durch ihre außerordentliche Berufsbefähigung auszeichnen“, sagt Prof. Dr. Thomas Stumpp, Vizepräsident für Wirtschaft der Hochschule München.

 

Duales Studium in Kooperation mit BMW

Die Kooperation mit der BMW Group intensiviert sich: Rund vierzig StudienanfängerInnen beginnen voraussichtlich zum Wintersemester 2018/19 ihr Studium in acht dualen Studienangeboten – von der Fahrzeugtechnik, der Elektro- und Informationstechnik, der Wirtschaftsinformatik bis zum Maschinenbau. Fünf Fakultäten an der HM engagieren sich für die neu beginnenden dual Studierenden, die zunächst zugleich bei BMW eine Ausbildung beginnen, etwa als Informatik-Kaufmann oder -Kauffrau oder ElektronikerIn für Automatisierungstechnik, um schließlich ihre Ausbildung und ein Bachelorstudium an der HM abzuschließen.

 

Wechsel ins duale Studium: „Speed-up“-Programm für zwei Studiengänge

Auch für manche Studierende, die bereits mit dem Studium an der HM begonnen haben, ist es nicht zu spät für den Wechsel in ein praxisbezogenes Studium. Mit dem Stipendien-Programm „Speed-up“ von BMW können jetzt auch Studierende der Hochschule München aus den Studiengängen „Elektrotechnik – Elektromobilität“ der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik und „Geoinformatik und Navigation“ der Fakultät für Geoinformation auf ein duales Studium umsteigen.

 

Die Chance: ein Studium mit mehr als 50 Prozent Berufspraxis im Vergleich zum gängigen Studium. Eine Bewerbung ist bis zum zweiten Semester möglich, der Einstieg in das Programm erfolgt im dritten Semester. Die Praxisphasen gewähren den Teilnehmenden wertvolle Einblicke in unterschiedliche Bereiche der BMW Group im In- und Ausland.

 

Weitere Informationen: Mögliche Studienrichtungen für das duale Studium finden sich auf der Seite der Hochschule.

 

Bewerbungen für die dualen Studienangebote bei BMW sind für das Wintersemester 2019/20 über die Seite der BMW Group möglich.

 

 

Christiane Taddigs-Hirsch

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München