Navigation

 
 

News

Flexibles Studiensemester anstelle eines "Null-Semesters"

[02|04|2020]

UAS7 fordert Berücksichtigung der Perspektive der HAWs

 

Seit einigen Tagen läuft eine Debatte, das kommende Sommersemester zu einem "Null- oder Nicht-Semester" zu machen. Bislang waren dabei fast ausschließlich Stimmen aus Universitäten zu hören und es wurde versäumt, die Perspektive der Hochschulen für angewandte Wissenschaften zu berücksichtigen. Denn HAWs stehen durch die Anwendungsorientierung des Studiums und der Qualifizierung der Studierenden im praktischen Bereich teilweise vor völlig anderen Anforderungen als die Universitäten.

 

Der Hochschulverbund UAS7 erteilt einem solchen "Null-Semester" eine Absage. Stattdessen soll alles getan werden, den Studierenden ein erfolgreiches Studiensemester zu ermöglichen, insbesondere durch den Einsatz von Online-Lehre. Prof. Dr. Martin Leitner, Präsident der HM, betont: „Ich kann aktuellen Überlegungen, das laufende Sommersemester als 'Null-Semester' oder als 'Nicht-Semester' zu behandeln, nur eine klare Absage erteilen. Richtig ist es vielmehr, jetzt alle Anstrengungen zu unternehmen, das Sommersemester auch unter den momentan schwierigen Bedingungen zu einem maximal produktiven Semester für unsere Studierenden auszugestalten. Die Hochschule München wird alle Möglichkeiten der Online-Lehre nutzen, um dieses Ziel zu erreichen.“

 

Einzelne Lehrinhalte, die in dieser Form nicht oder nur teilweise vermittelt werden können, müssen in spätere Semester verschoben werden können. Zudem müsse Kulanz bei prüfungsrechtlichen Fragen geübt werden.

 

Die Pressemitteilung in voller Länge lesen Interessierte unter diesem Link.

 

PDF zur Stellungnahme des SprecherInnenkreises der Gruppe der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften / Fachhochschulen (HAWs) in der HRK zur Corona-Krise

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München