Navigation

 
 

News

Reale Problemstellungen lösen

Bei diesem virtuellen Kursformat entwickeln Bachelor-Studierende Ideen für reale Problemstellungen
Bei diesem virtuellen Kursformat entwickeln Bachelor-Studierende Ideen für reale Problemstellungen

[28|08|2020]

Jetzt für die GXC International Virtual Innovation Challenge bewerben

 

Die GXC International Virtual Innovation Challenge ist ein virtuelles Kursformat für Bachelor-Studierende im zweiten Studienjahr oder höher. In diesem entwickeln internationale interdisziplinäre Studierendenteams unter Anwendung von Innovationsprozessen und mithilfe von digitalen Technologien Ideen, Konzepte und Prototypen für Problemstellungen, die aus dem öffentlichen Sektor zuvor als Thema benannt werden.

 

Das 9-Wochen-Programm enthält Videovorlesungen, dynamische wöchentliche Live-Sitzungen mit HochschulprofessorInnen sowie ein wöchentliches Team-Coaching mit BranchenexpertInnen und wird im Wintersemester 2020/21 erstmals angeboten

 

Kursprache: Englisch

Insgesamt 64 Studierende der HM und ihrer strategischen Partnerinstitutionen FH Campus Wien, ZHAW, TAMK und Cal Poly können an der virtuellen Action-Learning-Erfahrung teilnehmen. Da die Kurssprache Englisch ist, sind fortgeschrittene Englischkenntnisse auf B2-Niveau Voraussetzung für eine Teilnahme. Interessierte Studierende aller Fachrichtungen können sich auf der GXC-Webseite bewerben. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 4. September. Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten Studierende 5 ECTS.

 

Gefördert wird das Projekt „GlobalXChanges/Challenges (GXC)“ vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

 

Mehr Informationen auch im GXC-Flyer.

 

 

Mirja Fürst

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München