Navigation

 
 

Projekt

Fakultät 13
Blog "kulturelle Identität"
Kategorie:
Projekt
Themengruppe:
Kompetenzfeld INTERKULTURELL
Jahr:
2017

BESCHREIBUNG:

Was ist kulturelle Identität?

Im Wintersemester haben sich neun Studierende aus verschiedenen Fakultäten zusammengetan, um an dem Projekt „Blog de la línea 22 ? identidad cultural “ zu arbeiten. Geleitet wurde das Projekt von Prof. Dr. Maria Begoña Prieto Peral aus der Fakultät für Studium Generale und interdisziplinäre Studien. Der Fokus des Blogs lag in diesem Semester auf dem Thema „Kulturelle Identität“. In Gesprächen und Interviews mit spanischsprechenden Menschen aus aller Welt haben die Studierenden tiefe Einblicke in deren Sichtweisen erhalten, die sie nun im Blog teilen. Ein besonderes Anliegen war dabei, die Geschichten und die damit verbundenen Fragen mit authentischen Bildern zu untermalen. Hier konnten die Studierenden auf die Unterstützung von HM?Dozentin Dunia Barreras zählen, die professionelle Fotokünstlerin ist.

LERNZIELE:

Erstellung des Blogs
Erstellung des Blogs
Die Lehrveranstaltung ist als projektbezogenes Lernen (Projekt Based Learning) angelegt. In der Veranstaltung wird durch die Interviews, die die Studierenden führen, ein Raum für interkulturelle Begegnung und Kommunikation geschaffen, in dem die interkulturelle Kompetenz geübt wird; durch die begleitende Reflexion des eigenen Schreibens lernen die Studierenden die äußere Perspektive des Lernens, Lebens und Arbeiten in Deutschland (Berufs? und Studienkompetenz) einzuschätzen und erwerben die Fähigkeit, sprachliche und interkulturelle Kompetenz in Handlungen oder Handlungsempfehlungen zu transferieren.

Bei der Verfassung der Einträge wird sowohl die Lese?, als auch die Schreibkompetenz gefördert; außerdem vertiefen die Studierenden den Umgang mit neuen Medien (digitale Kompetenz) und lernen ein Projekt durchzuführen und zu vollenden.

ERFAHRUNGEN:

Erfahrungen der Studierenden
Erfahrungen der Studierenden
Am Ende der Veranstaltung wurden die Studierenden gebeten mit einem Fragebogen über ihre Arbeit im Projekt zu reflektieren. Alle Studierenden fanden die Idee des Blogs sehr positiv. Dieses Mal wurde sehr viel Wert auf die gute Zusammenarbeit innerhalb der Teams gelegt.

„Die Arbeit im Team hat mir viel gebracht.“

Die Studierenden fanden wieder, dass die Veranstaltung zu wenig ECTS hat, für die Arbeit, die sie investiert haben. Der übergreifender Ansatz, Fremdsprachenkompetenz, Interkulturelle, Digitale Kompetenz (Umgang mit Social Media, Mahara, Photographie) und Projektarbeit zu kombinieren fanden alle sehr attraktiv, motivierend und „lernwürdig“.

„Ich habe sehr viel Spanisch gelernt, gesprochen und angewendet.“

„Die gute Mischung zwischen Interviews, Projektarbeit und schreiben fand ich sehr gut.“

„Wir würden gern mehr Projekte auf dieser Art machen. Auch wenn es mehr Arbeit ist. Die Motivation ist größer.“

Als Dozentin ist das Projekt immer eine Herausforderung. Das Teambuilding am Anfang der Veranstaltung ist sehr wichtig, um Probleme in der Arbeitsaufteilung zur vermeiden. Dafür ist es hilfreich, dass sich man sich 2 Stunden in der Woche während der Veranstaltung nimmt und auf Mahara den Prozessverlauf mit der Feedbackfunktion kommentiert. Ein Glossar für Fachbegriffe auf Spanisch für die Anwendung von Mahara und Wordpress wurde angelegt.

DOKUMENTE:

Der Blog: El Blog de la línea 22

Weitere Dokumentation auf Mahara