Projekt

Fakultät 10
Auswirkungen neuer digitaler Technologien auf betriebliche Management- und Informationssysteme
Kategorie:
Projekt
Themengruppe:
Kompetenzfelder: digital, unternehmerisch, interkulturell
AutorIn:
Jahr:
2015
Weiteres

Studiengang: Betriebswirtschaft (BA)

Modul: 254 Management- und Informationssysteme

„Grundlagen und Auswirkungen von Digitalisierung“


 

Lernzielbeschreibung

Welche Kompetenzen sollen die Studierenden erwerben?

  • Die Studierenden kennen die grundlegenden Prinzipien und Architekturen der neuen, digitalen Technologien und wenden diese auf unternehmerische Fragestellungen im globalen und interkulturellen Kontext an.
  • Die Studierenden analysieren die Relevanz und die Auswirkungen von digitalen Innovationen und Transformationen auf das betriebswirtschaftliche Denken und Handeln am Beispiel konkreter unternehmerischer Fragestellungen und entwickeln darauf aufbauend Lösungsvorschläge.
  • Die Studierenden untersuchen detailliert vorgegebene Lösungsvorschläge zu digitalen Innovationen und Transformationen im internationalen Unternehmenskontext, bewerten diese fundiert und präsentieren bzw. vermitteln ihre Ergebnisse professionell.

 

 

Beschreibung der durchgeführten Lehrinnovation

 

Es werden die Auswirkungen neuer digitaler Technologien auf betriebliche Management- und Informationssysteme untersucht mittels Teaching Cases (Fallstudien), Gastvorträgen und CiE.

 

Inhaltliche Erweiterung und Fokussierung der Beispiele auf das Themenfeld „Digitale betriebliche Innovationen und Transformation“: dies umfasst vor allem die Auswirkungen neuer digitaler Technologien wie Cloud, Smartphones, smart and connected devices und embedded sensors auf betriebliche Management- und Informationssysteme, die Nutzung von Gastvorträgen von Leading-Edge-Experten sowie geeigneter aktueller Fallstudien (Teaching Cases).

 

Umstellung auf CiE: Die Unterrichtssprache soll dauerhaft auf Englisch umgestellt werden. Das beinhaltet zusätzlich die Aufnahme von internationalen Austauschstudenten. Dies trägt positiv zur Einbringung neuer Perspektiven in die Diskussionen bei.

 

Kombination der Verwendung von Moodle und Mahara: In Moodle werden die Kursinhalte, Aufgaben, etc. zur Verfügung gestellt; Mahara wird als Möglichkeit für die Studierenden zur gemeinsamen, unmoderierten Gruppendiskussion der Fallstudien angeboten – sowohl zur Vor- als auch Nachbereitung der Fallstudien für die Veranstaltungen.

 

Nutzung der didaktischen Lehrmethode „Fallstudien“ (als teaching cases): Nutzung der betriebswirtschaftlichen Fragestellungen in den Fallstudien zum Aufzeigen der „neuen“ Richtung der Wechselwirkung zwischen Managementsystemen und betrieblichen Informationssystemen. Einbettung von „technischen“ Konzepten und zusätzlichen Hintergrundinformationen im Rahmen der Besprechung der Fallstudien. Kurze theoretische Einführungsblöcke sollen den Studierenden das nötige Basiswissen für die Bearbeitung der Fallstudien geben.




Bild_fuer_CMS
Ergänzung des IT-Schichtenmodells Technology-Stack um einen Business-Stack

 

 

 
9

 

 

Weitere Informationen zur Lehrinnovation:

Projekt-Bericht für AKWI-Tagung