Navigation

 
 

Promotionsvorhaben Doktorand Jakob Hahn

Nutzerfokussierte Betriebsoptimierung von Gebäuden- und gebäudetechnischen Anlagen

Betreuende Professoren
Prof. Dr. Werner Jensch, Hochschule München
Prof. Dr. Werner Lang, Technische Universität München


Der Qualitätsmanagementzyklus des Technischen Monitorings und der anschließenden Betriebsoptimierung gewinnt zunehmend an Bedeutung im Betrieb von Gebäuden und gebäudetechnischen Anlagen. In diesem Zusammenhang wird mit zunehmendem Detaillierungsgrad differenziert zwischen dem Energiemonitoring, Anlagenmonitoring, sowie einem Gebäude- und Behaglichkeitsmonitoring. Der Bottom-up-Ansatz des Dissertationsvorhabens hebt sich davon ab: Die Betriebsoptimierung erfolgt nicht, wie bisher nach den Planungs- und Auslegungswerten, sondern stellt den Gebäudenutzer gemäß dem Leitsatz – Erfüllung der gewünschten Nutzeranforderung (z.B. thermischer Komfort) bei gleichzeitig minimalem Energieeinsatz“ – in den Mittelpunkt. Die Nutzeranforderungen bilden eine Rückkopplung zum Energiemonitoring und schließen damit den bisher offenen „Regelkreis“.


Dazu sollen anhand von realen Messreihen aus dem Technischen Monitoring in verschiedenen Gebäuden Nutzertypen identifiziert, analysiert und bewertet werden. Ein weiteres Ziel besteht darin mögliche Anknüpfungspunkte für die Interaktion zwischen Gebäudetechnik und Nutzer herauszuarbeiten und zu untersuchen. Auf Basis der Ergebnisse werden Strategien zur Betriebsoptimierung erarbeitet und abschließend auf eine Skalierbarkeit hin in eine Quartiers- und Stadtteilebene überprüft.


Ansprechpartner

Jakob Hahn
Raum: T 4.019

Tel.: 089 1265-4368
Fax: 089 1265-4390

Profil >