Forschung

CORSNAV Computer Vision - Remote Sensing - Navigation

Bayerisches Wissenschaftsministerium fördert Forschungsschwerpunkt



Ein Team bestehend aus den Professor(inn)en T. Abmayr, P. Krzystek, C. Schnörr und C.Tiede aus den Fakultäten für Geoinformation (08) sowie Informatik und Mathematik (07) hat sich erfolgreich bei der Ausschreibung für Forschungsschwerpunkte zum Ausbau von Forschungsstrukturen beworben. Entsprechend fördert das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst auf Basis eines Peer-Review-Prozesses den Forschungsschwerpunkt CORSNAV der Hochschule München direkt in den Bereichen Computer Vision, Remote Sensing und Navigation für die kommenden 3 Jahre. Neben umweltrelevanten Themen wie die Biomassekartierung von forstlichen und nicht-forstlichen Baumbeständen, die Thermalkartierung von Gebäuden und die effiziente Bestimmung von Geothermie- und Solarstandorten werden auch industrienahe Themen der Bildverarbeitung wie z.B. die schnelle 3D-Tomographie wissenschaftlich untersucht, konkret erprobt und bereitgestellt. CORSNAV wird dabei insbesondere auch Studierenden frühzeitig die aktive Mitwirkung und Weiterqualifizierung in Forschungs- und Entwicklungsprojekten ermöglichen, z.B. über forschungsfinanzierte Teilzeitanstellungen in Masterprogrammen sowie attraktive hochschulinterne Abschlussarbeiten.


abgelaufene Forschungsprojekte

HySURF

Fusion von Hyperspektral- und Full-Waveform LIDAR-Daten zur automatischen Ableitung von forstlichen Parameter


In diesem Projekt werden Hyperspektraldaten (AISA++) und Full-Waveform LIDAR-Daten fusioniert. Ziel ist eine vollständige Klassifikation der Baumarten über die spektrale Information des AISA++ Scanners. Über eine neuartige 3D Baumsegmentierung werden die Einzelbäume in den oberen Waldschichten vollständig erkannt. Weiter Informationen...


Das Projekt wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst gefördert.


Biomasseanalyse per Laserscan

Entwicklung von Instrumenten für den Aufbau von Biomasse-Gehölzdatenbanken


In dem Projekt werden Algorithmen für eine Typisierung und Biomasse-Bestimmung der Offenland-Gehölze und Brachland sowie der Überprüfung der zugrunde liegenden statistisch-empirischen Modelle (statistische Feldeichung) entwickelt. Ein Schwerpunkt bildet dabei die Einzelbaumdelinierung in Offenland-Gehölzen mit Full-Waveform Daten und Multispektraldaten (inkl. Datenfusion). Weitere Informationen...


Das Projekt wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert.


NavAD

AR-Ansatz
AR-Ansatz "Touristische Karte"

Navigationsunterstützung durch Verknüpfung analoger und digitaler Karten


Das Ziel des Projektes besteht in der Entwicklung einer digital angereicherten Papierkarte, die zur Verknüpfung von analogen Papierkarten und digitalen Informationssystemen dient. Diese innovative Entwicklung soll dazu beitragen, die Bedienbarkeit und damit die Akzeptanz insbesondere mobiler Informationssysteme (z.B. PDA, Smartphone) deutlich zu steigern. Anhand von Demonstratoren sollen exemplarisch zwei Anwendungsszenarien im Outdoor- und Tourismusbereich (touristische Karte) sowie in der Schadenserfassung und Pflege im Straßendienst (mobile Datenerfassung) abgedeckt werden. Das Anwendungsszenario „Touristische Karte“ wird zudem um einen Augmented-Reality(AR)-Ansatz erweitert (siehe Abb.). Weitere Informationen


Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.


Prof. Dr. Peter Krzystek
Raum: F 303

Tel.: 089 1265-2617
Fax: 089 1265-2698

Profil >