ASA

Optimierung der Papierherstellung


Prof. Dr. Stephan Kleemann

Die Leimung ist bei der Papierherstellung eine entscheidende Prozessgröße für die Weiterverarbeitung und Produkteigenschaften, wie z.B. die Beschreibbarkeit. Die eingesetzten synthetischen Leimungsmittel sind vergleichsweise teuer und müssen exakt dosiert werden, um Prozessstörungen wie z.B. Ablagerungen zu vermeiden und die gewünschte Papierqualität zu erreichen. Im Mittelpunkt dieses Forschungsprojekts steht das Leimungsmittel ASA (Alkenylbernsteinsäureanhydrid) und die Entwicklung eines einfachen Messverfahrens zur Bestimmung von ASA im fertigen Papier. Hierzu werden spektroskopischer Analysemöglichkeiten eingesetzt.


Im Verbundprojekt der Hochschule München mit dem An-Institut für Verfahrenstechnik Papier e.V. (IVP), der TU Dresden und einigen Industriepartnern wird ein neues Instrument zur Bewertung von ASA entwickelt. Es soll zum einen große Einsparpotentiale im Bereich der analytischen Erfassung von ASA (schnelle, einfache Messung, die sich auch kleine Unternehmen leisten können) sowie beim Papierherstellungsprozess (Einsparung von Chemikalien) ermöglichen. Die Ergebnisse zeigen auf, wie in Unternehmen der Papierindustrie die ASA-Leimungsmittel gezielter dosiert, Produktions- und Umweltstörungen vermieden und Kosten reduziert werden können. Zum anderen werden die mechanistischen Abläufe und der Einfluss entscheidender Prozessparameter bei der Papier-Leimung mit ASA geklärt, und die Hydrolyse oder zumindest deren negative Einflüsse minimiert. Dadurch werden vor allem verbesserte Umweltaspekte durch geringere Abwasserbelastungen (weniger Abbauprodukte) erzielt.


Nach Abschluss des Projektes steht ein Analyseverfahren zur Verfügung, das es erlaubt, den ASA-Gehalt in Papieren messtechnisch zu kontrollieren und den Einfluss wichtiger Prozessparameter darzustellen. Diese Bestimmungsmethode von ASA wird der Papierindustrie auch als Online-Anwendung zur Verfügung stehen.


Ziel:
Entwicklung eines einfachen Verfahrens zur Bestimmung von des Leimmittels Alkenylbernsteinsäureanhydrid (ASA) und dessen Reaktionsprodukten am fertigen Papier mit Hilfe spektroskopischer Analysemöglichkeiten


Messung des ASA-Gehaltes in Papier
Messung des ASA-Gehaltes in Papier
Berechnung des ASA-Gehaltes
Berechnung des ASA-Gehaltes


Laufzeit: 01.06.2007 – 31.06.2010


Projektträger: Allianz Industrie Forschung e.V. (AiF)


Zuwendungsgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Förderprogramms "FHprofUnt"


Partner:



Ansprechpartner

Prof. Dr. Stephan Kleemann
Raum: G 3.34

Tel.: 089 1265-1668 / 1551
Fax: 089 1265-1560

Profil >

Prof. Dr. Dirk Burth
Raum: G 1.45

Tel.: 089 1265-1558
Fax: 089 1265-1502