Navigation

 
 

Forschungsprojekt

EXIST-Gründerstipendium Tangany

Tangany entwickelt innovative Lösungen im Bereich Blockchain-Wallet. Diese als Software as a Service konzipierte Technologie kann von Unternehmen verwendet werden, um eigene IT-Systeme um Blockchain Komponenten zu erweitern. Dabei gibt es keine Restriktionen in der Art des Systems (App, Dapp, Software, Webseite, etc.) und auch keine Voraussetzungen. Dadurch ist es weltweit erstmalig möglich Blockchain ohne Fachkenntnisse zu nutzen und zu integrieren.


Tangany kümmert sich dabei um die sichere Aufbewahrung der sogenannten Private Keys sowie dem Schutz der Privatsphäre. Entgegen der weitläufigen Meinung sind Blockchains sehr transparent und bieten grundlegend nur eine geringe Privatsphäre. Die zu entwickelnde Technologie SHIELD wird diesen Nachteil beseitigen. Ebenfalls werden notwendige Leistungen wie der Betrieb einer Node, also dem Zugang zur Blockchain, im Paket mit abgedeckt. Das System wird zum Release auf Ethereum laufen und sukzessive, je nach Marktnachfrage, um zusätzliche Blockchains erweitert.



Architektur der Wallet as a Service Tangany Cloud Wallet Plattform mit den drei Disziplinen
Architektur der Wallet as a Service Tangany Cloud Wallet Plattform mit den drei Disziplinen

Neben der technologischen Entwicklung bietet Tangany eine umfassende Lösung für Unternehmen an, die auch die Bereiche Beratung sowie Recht umfassen. Besonders im Bereich Recht gibt es einige Herausforderungen zu meistern, wie etwa das Thema Besteuerung oder auch der Identitätsnachweis aller Nutzer der Blockchain. Diese zusätzlichen Services runden die Lösung ab.


Privatpersonen können die Wallet ebenfalls nutzen, indem verschiedene Produkte verwaltet werden, die allesamt auf der Plattform angebunden sind. Dabei fallen für die private Nutzung keine Kosten an, sodass der Dienst kostenfrei genutzt werden. Auch können damit web3 Anwendungen genutzt werden, die sich häufig durch eine vollständige dezentrale Struktur definieren.


Mentor für das EXIST-Gründerstipendium war Prof. Dr. Jochen Hertle, Fakultät für Informatik und Mathematik.


Das EXIST-Gründerstipendium wurde vom 01.09.2018 bis 31.08.2019 durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfond gefördert.