Navigation

 
 

StraVaria

Autonomieuntersuchungen für Stratosphärenplattformen

Teilvorhaben: Entwicklung von Wetter-Vermeidungsstrategien


Prof. Dr.-Ing. Alexander Knoll
Fakultät für Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Flugzeugtechnik


Gemeinsam mit den Partnern werden grundsätzliche Fragestellungen der Luft- und Raumfahrt am Beispiel der Erhöhung der Autonomie von Pseudo-Satelliten bearbeitet. Diese Pseude-Satelliten sind solarbetriebene, unbemannte Flugzeuge (UAV), die über einen langen Zeitraum in großen Höhen fliegen und dabei z. B. Aufgaben von Fernmelderelais-Satelliten wahrnehmen. Daher müssen diese UAV selbstständig in der Lage sein auf Wetter zu reagieren. Die Hochschule München entwicklet hierfür Wetter-Vermeidungsstrategien. Die betreffenden Wetterphänomene werden identifiziert, nach dem Grad der Beeinträchtigung klassifiziert und anschließend eine Reaktion abgeleitet. Nachdem mit Funkausfällen zu rechnen ist, muss die gesamte Funktionalität autonom ablaufen. Diese Reaktion kann vom Einsatz zusätzlicher Flugzeugsysteme, über die Veränderungen von Flugparametern bis hin zum großflächigen Ausweichen reichen.


Das Forschungsprojekt wurde vom 01.01.2015 bis 31.12.2017 durch die Regierung Oberbayern gefördert.