Navigation

 
 

SimQuality - Entwicklung von Qualitätsstandards

für die energetische Gebäude- und Quartierssimulation als Planungswerkzeug

Teilvorhaben Hochschule München: Formulierung von Anforderungen für den Einsatz der Simulation in Forschung und Lehre


Prof. Dr.-Ing. Madjid Madjidi
Fakultät für Versorgungs- und Gebäudetechnik


SimQuality wird als ENOB-Teilprojekt vom BMWi gefördert und verfolgt das Ziel der anforderungsgerechten Integration von Simulationsprogrammen in den Planungsprozessen im Bauwesen. Hierfür werden unabhängige Prüfmethoden entwickelt, um die Planungs- und Rechtssicherheit für Softwareentwickler und Praxisanwender zu verbessern. In Zusammenarbeit mit der TU Dresden, der RWTH Aachen und drei Partner aus der Planungspraxis werden in SimQuality folgende Themen bearbeitet:

  • Zusammenstellung einer Anforderungsmatrix (Modellierungstiefe, Nutzeranforderungen, Simulationsgeschwindigkeit) für repräsentative Anwendungsszenarien,
  • Entwicklung neuer Validierungsverfahren und standardisierter Eingabedaten und Referenzergebnisse,
  • Ausarbeitung eines Praxisleitsfadens und Qualifikationsanforderungen an Fachplaner und Ingenieure für den Einsatz energetischer Simulationsmethoden.


Seit über vier Jahren wird an der Hochschule München das Lehrgebiet Integrale, EDV-gestützte Planung in der Gebäudetechnik durch Prof. Dr.-Ing. Madjid Madjidi vertreten. Es gibt bereits sehr positive Erfahrungen von ihm über den Einsatz der Simulation als Ausbildungswerkzeug im Labor (analog zum Flugsimulator) für Studierende des Bachelorstudiengangs Energie- und Gebäudetechnik sowie als Beratungswerkzeug bei der Zusammenarbeit mit ArchitektInnen im Masterstudiengang Gebäudetechnik. Als wichtige Vorarbeiten der Hochschule München für SIMQUALITY sind aufzuzählen:

  • die persönliche Mitwirkung von Prof. Madjidi bei der VDI-Richtlinie 6020 Bl. 1 (Mindestanforderungen an Rechenverfahren zur Gebäude- und Anlagensimulation),
  • die Entwicklung eines Simulationslabors der Hochschule München (FK05/VSG) für thermische Gebäude- und Anlagensimulationenund
  • die neu gestartete Entwicklung eines digitalen Planschranks für Simulation im Rahmen der bayerischen Programmsäule für HAWs Kap. 1549 TG 78 Forschungsschwerpunkte „CENERGIE: Energieeffiziente Gebäude und Quartiere: Werkzeuge und Lösungen“.



Modulare Systemsimulation zur Prognose des dynamischen Verhaltens von Raumklima und Jahresenergiebedarf, Quelle: Prof. Dr.-Ing. Madjid Madjidi
Modulare Systemsimulation zur Prognose des dynamischen Verhaltens von Raumklima und Jahresenergiebedarf, Quelle: Prof. Dr.-Ing. Madjid Madjidi

Laufzeit:
01.08.2018 - 31.07.2021


Zuwendungsgeber:
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, BMWi


Projektträger:
Projektträger Jülich, PtJ


Projektpartner:
Hottgenroth Software GmbH & Co.KG, Köln
INNIUS DÖ GmbH, Dresden
IB Scholz GmbH & Co.KG, Regensburg
RWTH Aachen, Aachen
TU Dresden, Dresden


Ansprechpartner

Prof. Dr. Madjid Madjidi
Raum: G 1.33/1

Tel.: 089 1265-1562
Fax: 089 1265-1502

Profil >