Navigation

 
 

abgeschlossenes Forschungsprojekt

Neuartiges freitragendes Halterungssystem für Glasscheiben im konstruktiven Glasbau unter Verwendung von Polymerwerkstoffen in lastabtragender Funktion


Prof. Dr. Ing. Christian Schuler
Fakultät für Bauingenieurwesen, 2


n der Architektur geht der Trend hin zu Glaskonstruktionen mit großem Glasanteil und glatten Oberflächen. Insbesondere bei auskragenden Vordachsystemen führen baurechtliche Sicherheitsanforderungen jedoch dazu, dass in der Regel nur sehr dicke Glaselemente mit dreischichtigem Aufbau und Kantenschutzsystemen ausgeführt werden dürfen. Um auf diese optisch störenden Vorgaben verzichten zu können, müssen hohe behördliche Hürden für die baurechtlich ungeregelten Systeme überwunden werden. Das Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer innovativen Halterungskonstruktion für transparente Vordächer, Brüstungen und Horizontalsysteme für den bauaufsichtlich geregelten Bereich. Dies soll realisiert werden durch die Einbindung und Berücksichtigung moderner Polymerwerkstoffe in lastabtragender Funktion in Glasscheibe und Unterkonstruktion. So kann mit Hilfe der Klebtechnik bei Verwendung von schubsteifen Zwischenfolien eine hochtransparente filigrane Struktur mit hoher Tragfähigkeit geschaffen werden. Diese kann sowohl den Bedürfnissen moderner Architekturprojekte nachkommen, als auch die Anforderungen hinsichtlich geltender bauaufsichtlicher Rahmenbedingungen wirtschaftlich erfüllen.


Das Forschungsprojekt wurde vom 01.01.2015 - 30.06.2017 durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) gefördert.


Projektpartner waren:


  • Trumpf Metallbau GmbH
  • IBUKO - Ingenieurgemeinschaft GBR