Navigation

 
 

FLEXS - Flexibel integrierbare

wertschöpfungsorientierte Collaboration im Servicebereich auf de Basis von eBusiness-Standards

Teilvorhaben FLEXS-Geschäftsmodelle Hochschule München


Prof. Dr. Steffen Steinicke
Fakultät für Betriebswirtschaft


Das Forschungsprojekt zielt auf die Verbesserung der Kooperationsfähigkeit im technischen Service auf der Basis von eBusiness-Standards ab. Geprüft werden hierbei Möglichkeiten und Grenzen für die Verbesserung die Effizienz der Prozesse, die Produktdatenabbildung und den Produktdatenaustausch, das Anwendungssystem für die Auftragsabwicklung sowie eine für KMU geeignete Form des IT-Betriebs betrachtet.


Der Schwerpunkt der Hochschule München liegt in der Entwicklung von Methoden und Vorgehensweisen zur Herleitung neuer Geschäftsmodelle im technischen Service sowie in der Prüfung der Anwendung (inter)netbasierter Geschäftsmodelle im technischen Service.


Das Forschungsprojekt wurde vom 01.04.2021 bis 30.09.2015 durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.


Projektpartner waren:

  • Technische Universität München
  • KAUT-BULLINGER Bürosystemhaus GmbH, Taufkirchen
  • IMT Medientechnik Betriebs- und Service GmbH, Berlin
  • POET AG, Karlsruhe
  • EL2 Beratunsgesellschaft mbH, München