Internationales Praxisforschungsprojekt

NaAnke - Wie lebst denn Du? - Das Narrativ des Anderen kennenlernen

Prof. Dr. Constance Engelfried
Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften, 11


Ziel des internationalen Praxisforschungsprojektes ist, im Rahmen einer wissenschaftlichen Evaluation des von Stefanie Landgraf und Johannes Gulde (Terra Media Corp.) entwickelten begegnungspädagogischen Jugendmedienprojektes „Wie lebst denn Du? – Das Narrativ des Anderen kennenlernen“ Daten für die Wirkung Sozialer Arbeit im interkulturellen Kontext zu gewinnen. Durch eine intensive Zusammenarbeit eines ForscherInnenteams der German Jordanian University Amman und ForscherInnen der Hochschule München sollen dabei Forschung, Entwicklung und Lehre nachhaltig international vernetzt werden. Weitere zentrale Ziele umfassen die Förderung von NachwuchswissenschaftlerInnen, die organisatorische und fachliche Verzahnung der jeweiligen BA- und Masterstudiengänge Soziale Arbeit mit den Querschnittsthemen Migration, Herkunft, Gender und Ethnie sowie die wissenschaftliche Erarbeitung und Erstellung von didaktischen Materialien für Forschung, Lehre und Praxis der Sozialen Arbeit.


Methodisch besteht das Praxisforschungsprojekt aus zwei miteinander stark verwobenen Teilen – einem Praxisteil und einer Begleitforschung. Die im Praxisteil stattfindende Begegnung von Jugendlichen aus Bayern, Sachsen und Jordanien ist die Grundlage für den Gewinn von wissenschaftlichen Erkenntnissen der Begleitforschung und wird durch pädagogische Workshops gestaltet, begleitet und filmisch dokumentiert. Die Begleitforschung ist eine externe und formative Evaluation, die in eine summative Evaluation übergehen wird und bearbeitet die Forschungsfrage „Sind Einstellungen, Werte und Haltungen junger Menschen durch das Jugendmedienprojekt zu verändern?“. Hierzu werden mehrere qualitative Forschungsmethoden angewendet – darunter Film- und Dokumentenanalysen, ExpertInnen-Interviews sowie teilnehmende Beobachtungen.


Die im Rahmen des Praxisforschungsprojektes erstellten didaktischen Materialien (Forschungsbericht und Medienpaket) sollen zum einen der Steigerung der Qualität der Settings in den Vorlesungen und Seminaren an der German Jordanian University Amman und der Hochschule München dienen und zur Weiterentwicklung von Lehre, Forschung und Wissenschaft beitragen. Zum anderen sollen sie Multiplikator_innen in Arbeitsfeldern wie der Jugendarbeit sowie Studierenden der Pädagogik und Sozialpädagogik als digitales Begleitheft und als Leitfaden für einen begegnungspädagogischen Ansatz in der Bildungsarbeit dienen. Die Einbindung unterschiedlicher national und international bedeutender zivilgesellschaftlicher Akteure ermöglicht darüber hinaus im Wissenschaftsbetrieb, in der Praxis Sozialer Arbeit und in der Forschung den Aufbau tragfähiger Beziehungen und die kooperative Entwicklung neuartiger Konzepte, die nachhaltig implementiert und ausgebaut werden. Ebenso ermöglicht ein internationaler Austausch die internationale inhaltliche und organisatorische Weiterentwicklung von Studienformaten wie beispielsweise der von der Forschungsprojektleiterin Prof. Dr. Constance Engelfried mitinitiierten Weiterbildung „Soziale Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft“.


Projektlaufzeit:
01.10.2017 - 31.03.2019


Zuwendungsgeber:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)


Projektträger:
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)


Projektpartner:
German Jordanian University Amman


Ansprechpartnerin

Prof. Dr. Constance Engelfried
Raum: K 305

Tel.: 089 1265-2359
Fax: 089 1265-2330

Profil >