Diverse Zahlen, Daten und Fakten

Soziodemografische Daten zur Situation an der Hochschule München


Stand Wintersemester 2015/2016
Geschlechterverteilung unter Studierenden und ProfessorInnen
Von den rund 17.500 Studierenden der Hochschule München sind 39% weiblich. In den MINT- Fächern ist ihr Anteil mit 22% noch deutlich geringer.
Unter den Professorinnen und Professoren liegt der Anteil der Frauen bei 19%.
Studierende mit Kind
Daten gab es hierzu bis 2013 bezüglich der Studierenden, die sich auf Grund familiärer Verpflichtungen von den Studiengebühren befreien lassen konnten. Dies waren an der Hochschule München ca. 600 Studierende. Die Anzahl ist geschätzt aktuell ungefähr gleich hoch.
Hochschulzugangsberechtigung der Studierenden
Die Studierenden der HS München haben den Zugang zum Studium durch vielfältige Abschlüsse erlangt. Die Allgemeine Hochschulreife haben 38%, die zweitgrößte Gruppe mit 35% ist die der Studierenden mit einem Abschluss an einer Fachoberschule. 5% haben ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben.
Staatsangehörigkeit der Studierenden
An der HS München haben rund 13% der Studierenden keine deutsche Staatsangehörigkeit. Die Studierendenschaft setzt sich aus rund 100 Nationen zusammen. Von den Studierenden mit ausländischer Staatsbürgerschaft hat die Hälfte auch den Schulabschluss im Ausland erworben.
Studierende mit Migrationshintergrund
Hierzu gibt es Daten aus den Erstsemesterbefragungen der Hochschule München. Hier geben 27% der Befragten an, dass sie selbst oder mindestens ein Elternteil im Ausland geboren wurden.
Einzugsgebiet der Studierenden
Der Großteil der Studierenden kommt aus München und dem Münchener Umland. Insgesamt sind knapp 90% der Studierenden aus Bayern. Die zweitgrößte Gruppe sind die Studierenden aus Baden-Württemberg, dann folgen diejenigen, die direkt aus dem Ausland zum Studium nach München gekommen sind.
Studierende mit chronischer Krankheit und/oder Behinderung
Daten gab es hierzu bis 2013 bezüglich der Studierenden, die sich auf Grund einer mindestens 50%igen Schwerbehinderung von den Studiengebühren befreien lassen konnten. Dies waren an der Hochschule München ca. 100 Studierende. Die Anzahl ist geschätzt aktuell ungefähr gleich hoch.

Kontakt

Katharina Borberg
Raum: A 120

Tel.: 089 1265-1162
Fax: 089 1265-1472

Profil >