Erasmus+ Praktikumszuschuss: Voraussetzungen

FragenAntworten
Wer kann am ERASMUS+Programm teilnehmen?Alle ordentlich in einem Studiengang der Hochschule München eingeschriebenen Studierenden.

Ausgenommen davon sind Austauschstudenten, (auch Erasmus+ Austauschstudenten) da diese bereits über ihre jeweiligen Heimathochschulen gefördert werden können. und Studenten in Doppelabschluss-Programmen, sofern im betreffenden Semester die Partnerhochschule zuständig ist.
Bei was für Unternehmen und Organisationen werden Praktika gefördert?Als aufnehmende Einrichtungen für Praktika können alle Unternehmen fungieren. „Unternehmen“ im Sinne des Ratsbeschlusses sind im öffentlichen oder privaten Sektor wirtschaftlich tätige Unternehmungen, unabhängig von Größe, Rechtsform oder Wirtschaftsbereich, einschließlich der Sozialwirtschaft.

Folgende Organisationen können nicht Einrichtungen für ERASMUS-geförderte Praktika sein:
- Europäische Institutionen und Einrichtungen
- Einrichtungen und Organisationen, die Gemeinschaftsprogramme (EU-Programme) verwalten
- nationale diplomatische Vertretungen (Botschaften etc.) des Herkunftslandes des Studierenden im Gastland
Ab welchem Semester kann man am ERASMUS+ Programm teilnehmen?Bachelor: Es müssen mind. 2 Semester absolviert sein, d.h. ab dem 3. Semester ist der Erhalt eines Erasmus+ Praktikumszuschusses für ein Auslandspraktikum möglich.

Master: Es muss mind. 1 Semester absolviert sein, d.h. ab dem 2. Semester ist der Erhalt eines Erasmus+ Praktikumszuschusses für ein Auslandspraktikum möglich.
Wie lange kann man mit ERASMUS+ maximal gefördert werden?Unabhängig von Art und Anzahl der Auslandsaufenthalte kann ein Studierender insgesamt bis zu 12 Monate pro Studienzyklus mit Erasmus+ Mitteln gefördert
werden:
• 12 Monate im ersten Studienzyklus (Bachelor oder gleichwertig) einschließlich
Graduiertenpraktika
• 12 Monate im zweiten Studienzyklus (Master oder gleichwertig) einschließlich
Graduiertenpraktika
• für einzügige Studiengänge (z. B. "alte" Diplomstudiengänge) gilt eine
Gesamtdauer der Erasmus+ Förderung von 24 Monaten
Gibt es eine Mindestdauer? Die Mindestdauer eines Auslandspraktikums beträgt 2 Monate (60 Tage).
Muss man während des Aufenthaltes an der Hochschule München immatrikuliert sein?Ja. Mit der Exmatrikulation erlischt der Anspruch auf den, auch bereits bewilligten, ERASMUS+ Zuschuss. Daher Rückmeldung nicht vergessen.
Einzige Ausnahme hiervon ist das Graduiertenpraktikum, für welches eine Exmatrikulation nach Antragstellung und Studienabschluss möglich ist.
In welchen Ländern kann ich ein Auslandspraktikum mit einem Erasmus+ Zuschuss fördern lassen?In allen Ländern der Europäischen Union und allen EU-Überseegebieten (z.B. Grönland, Französisch Polynesien, St. Maarten, etc. und außerhalb Europas gelegene jedoch rechtlich komplett zum jeweiligen Mutterland gehörende Gebiete wie z.B. Französisch Guyane, La Reunion, etc.) sowie Norwegen, Island, Mazedonien (FYROM) und der Türkei
Was für Praktika können mit einem Erasmus+ Praktikumszuschuss gefördert werden?Es können sowohl freiwillige, als auch Pflichtpraktika mit einem Erasmus+ Praktikumszuschuss gefördert werden. Die Praktika müssen immer einen fachlichen Bezug zum Studium an der Hochschule München haben und dem Studienziel förderlich sein.

Infoveranstaltungen

Termine finden Sie hier

News

aus dem International Office

Ansprechpartner

Serap Yildirim
Raum: A 26

Tel.: 089 1265-1117
Fax: 089 1265-1140

Profil >