Digitalisierung

Foto: panthermedia.net /stori
Foto: panthermedia.net /stori

An der Hochschule München ist das Thema Digitalisierung bisher auf ganz unterschiedlichen Ebenen präsent. Am Anfang stand die Mission, Digitalisierung als eine wichtige Anforderung von Gesellschaft und Wirtschaft an die Bildung zu verstehen. Einzelprojekte, ausgezeichnete Pilotmodelle und ganze Organisationseinheiten der Hochschule treiben heute die Vorbereitung der AbsolventInnen auf die digitale Welt aktiv voran:


 


 


  • Qualifikation Arbeitswelt 4.0 vermittelt Studierenden in MINT-fernen Fachgebieten Zusatzqualifikationen im Bereich IT-Grundlagen und Digitalisierung.
     
  • QualiFIVE fördert Lehrformate, die digitale Kompetenzen entwickeln.
     
  • Die ZD.B-Themenplattform Energie und Digitalisierung am Zentrum für Digitalisierung Bayern unterstützt Lehr-, Forschungs- und Weiterbildungsaktivitäten.
     
  • Das E-Learning Center fördert Kompetenz für multimediale Anwendungen in der Lehre.
     
  • Digital-Studieren.Bayern wirkt mit an der Entwicklung digitaler Studienangebote für hochschulferne Regionen.
     
  • Entsprechend einer internen Abfrage sehen ein Drittel der ProfessorInnen in ihrem Lehrgebiet einen Bezug zur Digitalisierung. In einer Vielzahl ihrer Lehrangebote und Forschungsprojekte finden sich Aspekte der Digitalisierung.


Aus diesen Einzelvorhaben entwickelt die Hochschule München gezielt Handlungsfelder und eine eigenständige Position für ihren Weg in die digitale Zukunft.




Vizepräsident Lehre

Prof. Dr. Klaus Kreulich
Raum: A 111

Tel.: 089 1265-1336
Fax: 089 1265-2001

Profil >

Wiss. Referent

Dr. Dennis Wortmann
Raum: A 119

Tel.: 089 1265-1194
Fax: 089 1265-1472