Navigation

 
 

Erasmus+ Mobilitätszuschuss

Der Erasmus+ Mobilitätszuschuss ist ein Zuschuss, welcher Ihnen aus EU-Mitteln für Ihren Erasmus+ Auslandsaufenthalt zur Verfügung gestellt wird.


Den Erasmus+ Mobilitätszuschuss müssen Sie nicht zurückzahlen, sofern alle Vereinbarungen des Erasmus+ Programms eingehalten werden.


  • Wer erhält den Zuschuss?

  • Wie hoch ist der Zuschuss pro Monat im akad. Jahr 2018/19?

    Der Mobilitätszuschuss für den Auslandsaufenthalt ist nach Ländern gestaffelt. Die Monatsraten können Sie der folgenden Tabelle entnehmen. Eine finanzielle Förderung erhalten Sie für bis zu max. 115 Tagen pro Studienaufenthalt (siehe Zero-Grant). Auslandspraktika werden mit 100€ zusätzlich zur Förderrate des Programmlandes bezuschusst und über die bestätigte Gesamtdauer des Praktikums gefördert.

    Ein Monat hat nach EU Vorgaben immer 30 Tage. Beispiel: Der Oktober wird nur mit 30 Tagen statt mit 31 Tagen berechnet.

    GruppeProgrammländerMonatsraten (ab WS 2018/19)
    Gruppe 1
    Programmländer mit hohen Lebenshaltungskosten
    Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich420€ pro Monat (30 Tage)
    Gruppe 2
    Programmländer mit mittleren Lebenshaltungskosten
    Belgien, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern360€ pro Monat (30 Tage)
    Gruppe 3
    Programmländer mit niedrigen Lebenshaltungskosten
    Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, EJR Mazedonien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn300€ pro Monat (30 Tage)

    Wenn Sie Ihren Austausch in einem Land der Gruppe 1 absolvieren, kalkulieren Sie mit ein, dass die Lebenshaltungskosten höher sind als in Deutschland. Ebenfalls ist das Preisniveau in einigen großen Städten der Gruppe 2, z.B. Paris, Rom etc. höher als in Deutschland

  • Wie hoch ist der Zuschuss pro Monat im akad. Jahr 2019/20?

    Der Mobilitätszuschuss für den Auslandsaufenthalt ist nach Ländern gestaffelt. Die Monatsraten können Sie der folgenden Tabelle entnehmen. Eine finanzielle Förderung erhalten Sie für bis zu max. 130 Tagen pro Studienaufenthalt (siehe Zero-Grant, Stand 06/2019). Auslandspraktika werden mit 105€ zusätzlich zur Förderrate des Programmlandes bezuschusst und über die bestätigte Gesamtdauer des Praktikums gefördert.

    Ein Monat hat nach EU Vorgaben immer 30 Tage. Beispiel: Der Oktober wird nur mit 30 Tagen statt mit 31 Tagen berechnet.

    GruppeProgrammländerMonatsraten (ab WS 2019/20)
    Gruppe 1
    Programmländer mit hohen Lebenshaltungskosten
    Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich450€ pro Monat (30 Tage)
    Gruppe 2
    Programmländer mit mittleren Lebenshaltungskosten
    Belgien, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern390€ pro Monat (30 Tage)
    Gruppe 3
    Programmländer mit niedrigen Lebenshaltungskosten
    Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, EJR Mazedonien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn330€ pro Monat (30 Tage)

    Wenn Sie Ihren Austausch in einem Land der Gruppe 1 absolvieren, kalkulieren Sie mit ein, dass die Lebenshaltungskosten höher sind als in Deutschland. Ebenfalls ist das Preisniveau in einigen großen Städten der Gruppe 2, z.B. Paris, Rom etc. höher als in Deutschland

  • Wie bewirbt man sich für den Zuschuss?

  • Welche Voraussetzungen muss man für den Zuschuss erfüllen?

  • Muss man den Zuschuss zurückzahlen?

  • Wann erhält man den Zuschuss?

  • Was bedeutet Zero-Grant?

Kontakt Erasmus+

Ansprechpartner EU >

Infoveranstaltung

Auslandsaufenthalt - Finanzierung