MeisterInnen und beruflich Qualifizierte

  • Was muss ich beachten, wenn ich mich als MeisterIn, FachwirtIn bzw. beruflich Qualifizierte/r bewerbe?
    Genaue Informationen zur Bewerbung und den Zulassungsvoraussetzungen finden Sie in unseren Informationen für qualifizierte Berufstätige und MeisterInnen. Bitte beachten Sie auch, dass ein Beratungsgespräch bei der Studienberatung geführt werden muss.


  • Wer gilt als den MeisterInnen/FachwirtInnen gleichgestellt?
    Z.B. AbsolventInnen von Fachakademien und Fachschulen.


  • Was darf ich als MeisterIn/FachwirtIn alles studieren?
    Als MeisterIn/FachwirtIn und Gleichgestellte/r haben Sie freie Wahl bei den Studienfächern. Gegebenenfalls muss bei einem Fachrichtungswechsel ein Vorpraktikum absolviert werden.


  • Was muss ich tun, wenn ich meine Ausbildung/Meister/Fachwirt nicht im Inland erworben habe?
    Eine im Ausland erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung wird von der Hochschule München anerkannt, wenn sie gleichwertig ist; in Zweifelsfällen ist die im Freistaat Bayern örtlich zuständige Stelle nach §71 des Berufsbildungsgesetzes zu beteiligen.



  • Was darf ich als beruflich Qualifizierte/r studieren?
    Als beruflich Qualifzierte/r dürfen Sie nur Ihrer Ausbildung fachlich verwandte Fächer studieren. Die Feststellung der fachlichen Verwandtschaft geschieht dabei durch die Hochschule.


  • Wie sieht die Hochschulzugangsprüfung für beruflich Qualifizierte aus?
    Die Hochschulzugangsprüfung dient der Feststellung, ob Sie auf Grund ihrer Persönlichkeit, Vorkenntnisse, geistigen Fähigkeiten und Motivation für das angestrebte Studium geeignet sind. Sie besteht aus schriftlichen und mündlichen Prüfungsteilen und umfasst die wesentlichen allgemeinbildenden und fachlichen Grundlagen, die für das angestrebte Studium erforderlich sind.


  • Wann findet die Hochschulzugangsprüfung für beruflich Qualifizierte statt?
    In der Regel für das Sommersemester Mitte/Ende Februar bzw. für das Wintersemester Anfang August. Den genauen Termin bzw. weitere Infos finden Sie hier


  • Erhalte ich automatisch einen Studienplatz, sobald ich die Hochschulzugangsprüfung bestanden habe?
    Das Bestehen der Hochschulzugangsprüfung bedeutet nicht automatisch, dass Sie auch einen Studienplatz erhalten, sondern zeigt nur an, dass Sie die Studienberechtigung erworben haben. Sollten sich mehr Personen bewerben als Studienplätze zur Verfügung stehen, so werden diese gemäß der erbrachten Leistung / Gesamtnote vergeben.


  • Kann ich die Hochschulzugangsprüfung wiederholen?
    Die Hochschulzugangsprüfung kann bei Nichtbestehen einmal wiederholt werden.


  • Wo kann ich das für die Bewerbung vorgeschriebene Beratungsgespräch führen?
    Das Beratungsgespräch können Sie bei der Studienberatung führen. Es finden Informationsveranstaltungen statt, zudem sind Einzeltermine möglich. Die Anmeldung für die Veranstaltungen bzw. die Terminvergabe erfolgt telefonisch Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr unter der Tel: 089 1265–1121.


  • Bis wann muss ich den Nachweis über das Beratungsgespräch erbracht haben?
    Der Nachweis über das Beratungsgespräch sollte der Bewerbung beigefügt sein.


  • Muss die Bescheinigung über eine Beratung für MeisterInnen und beruflich Qualifizierte von der Hochschule München sein, oder werden auch andere Bescheinigungen akzeptiert?
    Das von einer anderen bayerischen Hochschule bescheinigte Beratungsgespräch wird anerkannt, soweit es sich bei der Bewerbung an der HM um denselben oder einen eng verwandten Studiengang handelt.


  • Wieviele Studienplätze gibt es für MeisterInnen/FachwirtInnen und beruflich Qualifizierte?
    An der Hochschule München stehen bis zu 5% der Studienplätze eines Studiengangs für diese Gruppe zur Verfügung.


  • Gab es in den letzten Semestern Grenznoten (NCs)?
    In einigen Studienfächern hat es NCs gegeben. Die Grenznoten der letzten Semester finden Sie unter Bewerbung für ein Bachelorstudium.