Navigation

 
 

Was wir in Bewegung setzen

Durch das ZUG-Projekt kommt in Bewegung, was wir unter einem Engagement für die Qualitätskultur an der Hochschule München verstehen: alle Aktionen, Konzepte und Reformen richten sich an unserer wichtigsten Zielgruppe aus – den Studierenden.


"Es wird uns gelingen, dynamisch zu bleiben. Mit unserer Lehrstrategie – die sich permanent weiterentwickelt – sind wir bestens für die Zukunft gerüstet." (Prof. Dr. Kraus Kreulich, Vizepräsident für Lehre)


Publikationen

Bilanz des Projekts ZUG >
Im Folgenden ziehen wir Bilanz – aus der interdisziplinären Teamarbeit in fünf zukunftsweisenden Handlungsfeldern rund um das anwendungsorientierte Lehren und Lernen an der HM.
weiter
Zwischenbericht "Halbzeit" >
Der Zwischenbericht "Halbzeit" vermittelt Einblicke in die geleistete Arbeit und die dabei entstandenen Ergebnisse.
weiter

Teilprojekte

Praxisbezug >
Ein Konzept für das Studium mit Praxisbezug entsteht. Bestehende praxisorientierte Formate werden weiterentwickelt, neue Ansätze befinden sich in der Erprobung.
weiter
Studienwege >
Das Teilprojekt hat die (Weiter-)Entwicklung von flexiblen Teilzeitstudiengängen zum Ziel. Ein Online-Studienverlaufstool befindet sich in der Entwicklung. Informations- und Beratungsangebote zur individuellen Studienverlaufsplanung werden erweitert.
weiter
Didaktik >
Ziel ist die Entwicklung von Lösungen zum Umgang mit der Heterogenität der Studierendenschaft. Ansätze der inneneren didaktischen Differenzierung kommen zur Anwendung.
weiter
Digitale Diagnostik >
Digitale Selbsteinschätzungstests sollen der Einschätzung des Wissens- und Kenntnisstandes der Studierenden sowie der Steuerung des Lehr-/Lerngeschehens dienen.
weiter
Digitale Prüfungen >
Kompetenzorientierte, digitale Prüfungen kommen an der Hochschule München durch das Teilprojekt stärker zum Einsatz.
weiter
ZUG - Für die Zukunft gerüstet 2016-2020

Zurück zur Startseite

Projektleitung

Sara Koss
Raum: T 4.015

Tel.: 089 1265-1212
Fax: 089 1265-4390

Profil >

Qualitätspakt Lehre

Dieses Vorhaben wird unter dem Förderkennzeichen 01PL11025 gefördert.