Thomas Steichert

Sozialkompetenz durch gesellschaftliches Engagement

Thomas Steichert

Trainieren Sie Ihr Team- und Führungsverhalten möglichst früh und erlernen Sie Sozialkompetenz durch gesellschaftliches Engagement!


Diesen Rat würde Herr Thomas Steichert, Alumnus der Hochschule München, den jetzigen Studierenden der Fahrzeugtechnik geben. Herr Steichert hat sich bereits in jungen Jahren in verschiedenen Jugendgruppen engagiert - später während des Studiums als Tutor im Olympiadorf zur Förderung des studentischen Gemeinschaftslebens. Seinen Erfolg als Führungskraft führt Herr Steichert (neben den erforderlichen Fachkenntnissen) vor allem auf diese erlernte Sozialkompetenz und Teamfähigkeit zurück. Er konnte sein Führungsverhalten und die Motivation von Gruppen bereits in jungen Jahren trainieren.


Nach seinem Studium der Fahrzeugtechnik an der Hochschule München, war Herr Steichert mehrere Jahre Projektleiter bei EMPE, Kundendirektor der SAI Automotive AG (heute Faurecia AG) für BMW und Geschäftsführer der Bertrandt AG, bevor er sich als Unternehmensberater in der Automobilindustrie selbständig gemacht hat.


In der Retrospektive schätzt Herr Steichert am Studium der Fahrzeugtechnik an der Hochschule München, dass neben einem umfangreichen Basiswissen die notwendige Methodenkompetenz erworben wird, um sich möglichst schnell in neue Arbeitsgebiete einzuarbeiten. Immer wieder hätte er in seinen oben genannten Positionen FH-AbsolventInnen eingestellt, da sich diese für den Vertrieb bzw. das Key Account Management bestens durch ihre Projektmanagementkenntnisse qualifizierten.


Gewünscht hätte sich Herr Steichert Ende der 80er Jahre ein größeres Angebot an englischsprachigen Kursen, d. h. mehr Internationalität im Studium, da die Automobilindustrie global und weltweit agiert. Ergänzende Kurse im Bereich der Betriebswirtschaft wie z. B. Grundsätze der BWL, Kalkulationsmodelle sowie Abschreibungstechniken (als Wahlfächer) wären zudem sinnvoll gewesen.


[Anmerkung der Redaktion: Mittlerweile gibt es an der Hochschule München ein umfangreiches Angebot an englischsprachigen Veranstaltungen. Mehr dazu hier ]


Auf die abschließende Frage nach seinen Aktivitäten im Bereich des Lebenslangen Lernens antwortet Herr Steichert mit französischem Fachvokabular! Sein Ziel wäre es, mit Hilfe eines Privatlehrers französische Konversation zu erlernen, da er durch seine Tätigkeit bei einem französischen Automobilzulieferer bereits die gesamte Innenverkleidung eines Automobils in Französisch aufzählen könne.